Martinsumzüge und Seniorennachmittage in Leimen fallen Corona zum Opfer

(mu 14.10.2020) Die derzeit wieder stark steigenden Coronazahlen haben die Stadtverwaltung veranlasst, die für Anfang bis Mitte November geplanten traditionellen Martinsumzüge in den Stadtteilen endgültig abzusagen.

„Wir können bei solchen gemeinsamen Auftritten die erforderlichen Abstandsregeln nicht einhalten. Von daher haben wir uns schweren Herzens entschlossen, die Umzüge in diesem Jahr nicht durchzuführen. Wir werden aber die beliebten Martinsmännchen an die Kinder verteilen, damit sie nicht auch noch darauf verzichten müssen“, bedauert Oberbürgermeister Hans Reinwald die Absage.

Von der Absage betroffen sind auch die Seniorennachmittage bzw. -feiern in den Stadtteilen.

Auch die gewohnten Veranstaltungen zum Volkstrauertag am 15. November werden coronabedingt „abgespeckt“. „Ursprünglich wollten wir in diesem Jahr erstmals eine gemeinsame Veranstaltung für alle Stadtteile in St. Ilgen durchführen. Wir werden aber jetzt noch einmal dezentral in würdiger Form Kränze niederlegen. Von musikalischen Darbietungen müssen wir in diesem Jahr aber absehen“, macht der OB deutlich.

„Was den Weihnachtsmarkt angeht, werden wir mit den Vereinen sprechen, um auszuloten, welche Möglichkeiten bestehen“, so der OB weiter. „In umliegenden Kommunen wurde der Markt bereits abgesagt, wir werden sehen, wie wir in Leimen verfahren.“

Weiterhin ausgesetzt bleiben auch die Jubiläums- und Geburtstagsbesuche. „Wir wissen natürlich, dass diese Besuche gerade für die Jubilare sehr wichtig sind. Aufgrund der Fülle der Besuche – wir haben im Durchschnitt jeden Monat etwa 80 Besuche – setzen wir hier auch unserer ehrenamtlichen Bürgermeister-Stellvertreter ein.

Diese gehören aber nicht zuletzt aufgrund des Alters ebenso zu den gefährdeten Risikogruppen wie die Besuchten selbst, die zu einem großen Teil in den Seniorenheimen wohnen. Hier wäre es deshalb fahrlässig, so weiter zu machen, wie bisher. Bis einschließlich Januar 2021 werden wir daher – so leid uns das allen tut – auf die Besuche verzichten. Selbstverständlich erhalten alle Geehrten ihre Urkunden nebst einem Gratulationsschreiben per Post.“

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=134374

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen