Mehr Mittel für den Kreisfeuerwehr-Verband Rhein-Neckar

Die CDU-Kreisrätinnen und Kreisräte haben sich mit der Situation des Kreisfeuerwehrverbandes eingehend beschäftigt. Sie sind sehr erfreut, dass der stellv. Fraktionsvorsitzende Bürgermeister Marcus Zeitler ab 27.Juli zum neuen Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes gewählt wurde.

Der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar ist der größte Feuerwehrverband in Baden-Württemberg. Der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis ist ein eingetragener Verein und ist am 01.01.1973 im Zuge der Kreisreform entstanden. Er entstand aus den ehemaligen Landkreisen Heidelberg, Mannheim und größtenteils Sinsheim. Die 54 Städten und Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis gehören alle Feuerwehren dem Kreisfeuerwehrverband an. Insgesamt vertritt er:

4.541 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren
274 Angehörige der Werkfeuerwehren
1.857 Angehörige der Jugendfeuerwehren
1.275 Angehörige der Altersabteilungen
284 Angehörige Musik
46 Angehörige Musik Jugend

Der Kreisfeuerwehrverband repräsentiert die Feuerwehren nach außen und vertritt ihre Interessen gegenüber der Öffentlichkeit, Verwaltung und Regierung sowie gegenüber den Feuerwehrträgern. Die Arbeit im Kreisfeuerwehrverband ist ehrenamtlich. Der Verband finanziert sich aus Beiträgen der Mitglieder, Spenden und Zuwendungen.
Der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis e.V. hat unter anderem folgende Aufgaben:

Vertretung der Belange seiner Mitglieder auf Kreisebene.
Betreuung und Förderung der Jugendarbeit, der Aufgaben der Einsatzabteilung sowie der Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehren, des Musikwesens, des Sports der Feuerwehren sowie der Brandschutzerziehung und der Brandschutzaufklärung.
Betreuung und Förderung der Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehren und mit allen Hilfsorganisationen.
Pflege und Förderung der Öffentlichkeitsarbeit, Durchführung von Wettbewerben und Wettkämpfen, Pflege und Förderung kultureller und sozialer Maßnahmen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens, Anerkennung und Förderung besonderer Leistungen in Form von Auszeichnungen.
Weiterbildung und Austausch zu feuerwehrtechnischen Erfahrungen.

Der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung in der jeweils gültigen Fassung, ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.

Um seine Aufgaben erledigen zu können bekommt der KFV neben den Mitgliedsbeiträge und kleinen Spendenbeträgen einen jährlichen Kreiszuschuss in Höhe von 6100,- Euro.

In den letzten Jahren hat sich die Belastung der Feuerwehren im RNK erheblich erhöht, alleine wenn man nur an die Einsätze während des Hochwassers denkt. Somit hat sich auch die Arbeit des Verbandes stark gewandelt, denn der Verband muss viel mehr im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Informationsarbeit für seine Mitglieder leisten. In den letzten zwei Jahren musste der Verband immer wieder in die Rücklage greifen, um das laufende Geschäft finanzieren zu können.

Aus diesem Grund und um die gute Arbeit des Kreisfeuerwehrverbandes zu unterstützen, hat die CDU-Kreistagsfraktion beantragt, den Kreiszuschuss 01.01.2016 auf 10.000 Euro im Jahr zu erhöhen.

Die Erhöhung ist gerechtfertigt, weil die Feuerwehren des Rhein-Neckar-Kreises Tag für Tag eine hervorragende Arbeit leisten und Freizeit für die Sicherheit der Bürger opfern! Damit soll auch die hervorragende Leistung der Feuerwehren anerkennt und honoriert werden.

Bruno Sauerzapf, Fraktionsvorsitzender
Marcus Zeitler, stellv. Fraktionsvorsitzender

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=82424

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen