Mehr Mittel für die Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis e. V.

4500 - FFW SA Hauptübung 4

Feuerwehr: Symbolbild

(4.10.16) In den letzten Jahren hat sich die Belastung der Feuerwehren im RNK erheblich erhöht, alleine wenn man nur an die Einsätze während des Hochwassers denkt. Somit hat sich auch die Arbeit des Verbandes stark gewandelt, denn der Verband muss viel mehr im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Informationsarbeit für seine Mitglieder leisten. In den letzten zwei Jahren musste der Verband immer wieder in die Rücklage greifen, um das laufende Geschäft finanzieren zu können.

Aus diesem Grund und hat die CDU-Kreistagsfraktion beantragt, den Kreiszuschuss 01.01.2016 auf 10.000 Euro im Jahr zu erhöhen.

Die Erhöhung ist gerechtfertigt, weil die Feuerwehren des Rhein-Neckar-Kreises Tag für Tag eine hervorragende Arbeit leisten und Freizeit für die Sicherheit der Bürger opfern! Damit soll auch die hervorragende Leistung der Feuerwehren anerkennt und honoriert werden.

Der Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, Stefan Dallinger, hat den CDU-Kreisrätinnen und – Kreisräten folgende Antwort übermittelt:

„Ihr Antrag auf Erhöhung des Zuschusses an den Kreisfeuerwehrverband rückwirkend zum 01.01.2016 auf 10.000 € pro Jahr wird bewilligt.

Den Freiwilligen Feuerwehren kommt eine wichtige gesellschaftliche Funktion zu. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Gefahrensituationen zu helfen, unter anderem bei der Brandbekämpfung und der Rettung von Menschen aus Notsituationen. Auch der Umweltschutz, die Einsätze bei Naturereignissen wie dem Hochwasser in diesem Jahr, sowie Brandsicherheitsdienste bei Großveranstaltungen zählen zu ihren Aufgaben. Weiterhin erfüllen die Freiwilligen Feuerwehren neben ihren unmittelbaren Aufgaben auch eine wichtige integrative gesellschaftliche Funktion. Dem Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar kommt als Repräsentant der Feuerwehren nach Außen und als deren Vertreter gegenüber der Öffentlichkeit, Verwaltung und Regierung eine bedeutende Rolle zu.

Er muss unter anderem die Belange seiner Mitglieder auf Kreisebene vertreten und die Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehren sowie mit anderen Hilfsorganisationen fördern. Ferner kommt ihm eine wichtige Funktion bei der Jugend- sowie der Öffentlichkeitsarbeit zu. All dies leisten die Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes ehrenamtlich. Der Kreis erkennt dieses Engagement ausdrücklich an und sieht es als seine politische Aufgabe, die Bemühungen des Feuerwehrverbandes zu unterstützen.“

Bruno Sauerzapf, CDU-Fraktionsvorsitzender

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=84287

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen