„Mostizia, die Aufgeblähte“ zeitweise kopflos! Humorige Gauangellocher Geschichten in der Kerweredd von Matthias Rehberger – von Friedrich-Wilhem Uthe

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Mostizia, die Aufgeblähte

Der Höhepunkt der Gauangellocher Kerwe ist jedes Jahr der Kerweumzug bei dem ein Zug von Themenwagen kreuz und quer durch Gauangelloch zieht und der Bevölkerung schon einmal eine Idee vermittelt, was denn Gegenstand der Kerweredd sein könnte, die vom Kerwebürgermeischter Matthias Rehberger im Anschluß an den Umzug vor dem Festzelt gehalten wird.

Auch die Namensgebung der Kerweschlumpel ist immer ein wichtiger Hinweis auf das aus Sicht der Kerweborscht lustigste Thema der Rede, bei der wieder einige Ereignisse aus Gauangelloch und ihre Protagonisten zur Freude des Publikums gehörig verspottet werden.

Einen „zarten“ Hinweis auf die erstaunliche Wirkung abführender Getränke bot dieser Themenwagen

„Mostizia die aufgeblähte“ (sic), so heißt die diesjährige Kerweschlumpel und ein Themenwagen mit darauf aufgebauten Toiletten und Beschilderung „Most“ und „Bixewoscht“ deutete „zart“ an, woher sich der Namen der Kerweschlumpel herleiten könnte.

Durch Rehbergers gedichteter und ausgesprochen humoristischer Kerweredd kamen denn auch drei Ereignisse der breiten Öffentlichkeit zur Kenntnis, die die Kerweborscht besonders amüsiert hatten. Der vermeindliche Brand in der Dorfbäckerei, die in Polizeigewahrsam endende Autofahrt zweier trunkener und zu hungriger Herren oder die peinliche Nutzung der Damentoilette durch einen  dem Moste zu sehr zugeneigten Partyteilnehmer …

Was hier durchaus banal klingt, ist als humorige Kerweredd, bei der viele Zuhörer auch die Gesichter (und Namen) der Verspotteten vor dem geistigen Auge haben dürften, durchaus geeignet einem die Lachtränen in die Augen zu treiben, wie auch das Video beweist.

Im Festzelt war am Sonntag guter Betrieb und die 49 von den Landfrauen selbstgemachten Kuchen fanden vollständig ihre Abnehmer, in vielen Fällen auch „außer Haus“. Lediglich die Kerwestände klagten über geringe Umsätze und mutmaßten, daß der Kerwetermin am Monatsende möglicherweise Einfluß auf die Füllhöhe mancher Portemonaies und somit die Ausgabenfreudigkeit der Kerwebesucher gehabt haben könnte.

Am Montag wird die Kerwe ab 11.30 Uhr mit dem Schlachtplattenessen im Festzelt auf dem Rathausplatz fortgesetzt. Um 19.00 Uhr wird “Mostizia die aufgeblähte“ verbrannt. Danach gibt es ein buntes Abendprogramm mit Ehrungen und der Rückgabe des Stadtschlüssels. Um ca. 22.00 erfolgt dann die Einborschtung. Aufspielen wird der Angellocher Musikverein (Programm <hier>).

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=22025

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen