MSC-Nachtfahrt mit dem Mountainbike

(ws) DIGITAL CAMERAEinmal im Jahr treffen sich die aktiven Mountainbiker des MSC um mit ihren Rädern den Königstuhl bei Nacht zu befahren bzw. auf den höchsten Punkt, zum Fernsehturm, zu gelangen. Am Mittwoch den 19. Dez. 2012 war es mal wieder so weit. 15 Fahrer trafen sich um 18:30 Uhr beim Fahrradfachgeschäft von Günter Haritz. Bei 8 Grad plus konnte man das Unternehmen pünktlich starten.

Mann fuhr zunächst auf der Rohrbacher Straße in Richtung Norden und bog dann ab zum Domenacker. Vorbei am Weingut Clauer erreichte man den Emmertsgrund. Am Dachsbuckel begann das eigentliche Unternehmen. Das Fahren bei Nacht im Wald.

DIGITAL CAMERADa alle Räder mit guten Lampen (teilweise bis 1000 Lumen) ausgerüstet waren, hat man ein gute Sicht. Vorbei am Schweinsbrunnen ging die Fahrt zum Saupfercheckweg. Auf diesem ereichte man das EMBL. Über den oberen Parkweg und Blockhausweg erreichte man den Waldparkplatz am Arboretum. Hier wurde der Gaiberger Weg überquert und die Fahrt auf dem Blockausweg fortgesetzt. Man durchfuhr die Brücke der Königstuhlbahn und hatte links eine herrliche Aussicht auf die beleuchtete Heidelberg Altstadt mit dem Weihnachtmarkt. Vorbei an der Himmelsleiter, der Auerhahnhütte, erreichte man den Via Nature. Von dort ging es direkt zum Fernsehturm bzw. zur Aussichtsplattform. Das Ziel war erreicht. Hier wurden die nass geschwitzte Oberbekleidung mit frischer, trockener gewechselt.

Danach begann die Abfahrt. Über Turmweg und Königstuhl, vorbei am Max-Plank-Institut erreichte man über den Höhenweg die Drei Eichen. Weiter ging die Abfahrt über den Gossen-brunnenweg zum Dachs-buckel. Vorbei am Winzer-hof Dachsbuckel über die Heltenstraße erreichte man den Ortskern von Leimen.

DIGITAL CAMERAVon hier aus fuhr man geschlossen zum Vereinsheim des MSC St. Ilgen am Aegidiusweg neben Kurpfalzhalle. Hier erwarteten uns bereits die Frau des Sportleiters Ulrike, die Schatzmeisterin des MSC Gerlind und die Frau des Vorsitzenden Traudel. Diese waren schon fleißig und hatten für das leibliche Wohl vorgesorgt. Es gab XXL Schnitzel mit Jägersoße und Pilzen, Bratkartoffel und gemischter Salat. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an unsere Frauen. An Getränken war auch für jeden Geschmack etwas vorrätig. Es sollte ein gemütlicher Abend werden. Die Teilnehmer waren voll des Lobes über die gute und günstige Ver-köstigung. Die letzen gingen um Mitternacht. Fazit, es war sicherlich nicht die letzte Nachtfahrt mit den Mountainbikes des MSC St. Ilgen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=27394

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen