Musiktheater: 60 Akteure – 300 Zuschauer – 500 Kameras bei „Der beste Hofnarr“

3461 - Der beste Hofnarr - 21(fwu – 25.3.14) Die sicherste Methode eine Halle oder Kirche zu füllen, ist es, Kinder auftreten zu lassen! Diese universale Weisheit bewahrheitete sich auch beim Musiktheaterstück „Der beste Hofnarr“ der Musikschule Leimen in der Aegidiushalle in St. Ilgen. 60 kleine Schauspieler und Sänger aus dem Elementar und Grundschulbereich waren mit großer Begeisterung angetreten, um das trostlose Leben bei Hofe mit einem zurückgetretenen Hofnarren zu präsentieren.

Der König langweilt sich! Wie soll es jetzt weitergehen? Wer kann den König zum Lachen bringen? Dürfen Prinzessinnen Hofnarren sein? Oder müssen Prinzessinnen immer nur schön sein? Diese Frage beschäftigt die Königsfamilie und den gesamten Hofstaat, bis es schließlich eine Lösung gibt, mit der (fast) alle zufrieden sind. So die Geschichte in Kürze.

3461 - Der beste Hofnarr - 10Doch tatsächlich stand nicht die Geschichte im Mittelpunkt, sondern die kleinen Akteure. Die Aegidiushalle war voll! Eltern, Gr0ßeltern, Tanten, Onkels waren erschienen – es war ein Familienfest und alle wollten ihren/ihre Kleine/n auf der Bühne sehen! „Geht man nicht hin, sind die Kinder traurig und die Eltern beleidigt!“, so fasste ein Großvater den kategorischen Imperativ zur Teilnahme zusammen. Und dann galt zudem noch das Motto: „Schafft Euch Erinnerungen!“, erweitert um die moderne Variante „und filmt und fotografiert sie!“.

3461 - Der beste Hofnarr - 04

Musikschul-Leiter Jürgen Mauter, Nicole Staber und Irina Gross (Musikalische Früherziehung)

Gefühlte 500 Objektive von Smartphones, Pads, Foto- und Filmkameras ware fast durchgängig aus allen Winkeln auf das Geschehen gerichtet und hielten jede Szene dokumentarisch für die Nachwelt fest. Kaum ein Filmfestival sieht so viele Kameras und hat so viele Stars zu bieten, wie hier anwesend waren. Und am Ende schlossen alle Kinder ihren Begleitungen in die Arme und wurden für ihren prächtigen Auftritt – im Elementarbereich oft der erste ihres Lebens! – ordentlich gelobt.

Die letzte Regieanweisung galt dann den Zuschauern. „Bitte stapelt die Stühle, bevor ihr geht …!“ Denn es waren vor Beginn fast 300 Stück geworden, bis alle Zuschauer einen Platz gefunden hatten.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=46913

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13424-Weihnachtsdorf-Dilje-1 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-14 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-13 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-12 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-11 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-10

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen