Nach drei Jahren Vorbereitung:
Kinderspielplatz in Gauangelloch eingeweiht

Oben: OB Hans Reinwald, Gemeinderat Holger Bortz und Spielplatztester Justus. Mittig klettert Gemeinderat Michael Reinig. Links Jürgen Mayer (TBL). Unten vlnr: Tobias Welk (TBL), Gemeinderat Klaus Feuchter, Rudi Kuhn (Betriebsleiter Stadtwerke) Gemeinderäte Bruno Lindenbach und Richard Bader

(ckr – 15.9.23) Zu lange hatte die Fertigstellung des Spielplatzes gedauert, das gab sogar Oberbürgermeister Hans Reinwald in seiner Eröffnungsrede zu. Doch jetzt ist es geschafft und der Spielplatz in der Jakob-Kast-Straße in Gauangelloch konnte am Dienstag endlich eröffnet werden.

Neben einigen Familien aus der Umgebung überzeugten sich auch die Gemeinderäte Richard Bader, Holger Bortz, Klaus Feuchter, Michael Reinig und Bruno Lindenbach vom Spaßfaktor der neuen Anlage. Auch Lisa Bauer und Volker Wesch vom Verein „Gauangelloch Gemeinsam Gestalten e. V.“ waren eingeladen, um sich die neuen Geräte anzuschauen. Bereits 2018 hatte der Verein  einen Bürgertreff am Spielplatz organisiert und nach der Meinung der Bürger zu den Spielplatzsanierungen gefragt. Zunächst sollte nach dieser Umfrage der Spielplatz am Waldrand mit dem „Ei“ saniert werden, danach der Wasserspielplatz in der Jakob-Kast-Straße.

Bruno Lindenbach testet den Wasserspielplatz

Drei Jahre Planung und einige Baumaßnahmen liegen hinter dem Bauamt und den Stadtwerken, bis der Spielplatz fertiggestellt und endlich eröffnet werden konnte. Begonnen hatte das Projekt seinerzeit mit Hilfe von Micheal Sauerzapf als Leiter des Grünflächenamtes.

Insgesamt 165.000 € wurden investiert, damit zukünftig die Kinder auf sicheren und interessanten Spielgeräten Spaß haben, während die Eltern den Blick auf das Kraichgau genießen können.

Das Herzstück des Spielplatzes stellt ein Schiffswrack im Meer dar. Die einzelnen Elemente, wie der Ausguck, Bug und Heck ragen aus dem Meer aus blauen Schnitzeln heraus. Weißer Sand umsäumt als Strand das Wrack. Kleine Trampoline, ein Wasserspielplatz und Schaukeln runden das Angebot ab. Für eine kleine Pause stehen Bänke und ein Tisch bereit.

OB Hans Reinwald und Anita Kühner

Anita Kühner aus Ochsenbach wird für den Spielplatz einen Baum spenden. Der geeignete Platz für einen schattenspendenden Laubbaum ist schon ausgesucht. Nun wird noch über die richtige Baumart entschieden werden müssen. Im Herbst soll möglichst eine bunte Blätterpracht die Kinder erfreuen können.

Die Familien aus Gauangelloch freuen sich riesig über den schönen Spielplatz, der mit Sicherheit viele Kinder anlocken wird. Nun kann sich das Bauamt dem nächsten Spielplatzprojekt widmen. Mitsamt den Stadtteilen St. Ilgen, Lingental, Gauangelloch und Ochsenbach, unterhält Leimen zurzeit 34 Spielplätze und 12 Bolzplätze. Außerdem gibt es in acht Kindergärten Spielflächen. Die Stadt stellt jährlich Mittel in Höhe von 150.000 € für die Instandhaltung und den Neubau zur Verfügung. 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=167681

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Mattern Optik - Banner 300 - 4
Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Spargelhof Köllner Logo 300x120

Turmapotheke Logo NEU 300x120
Woesch 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Autoglas300x120

Gallery

19620-Hochwasser-14 19620-Hochwasser-13 19620-Hochwasser-12 19620-Hochwasser-11 19620-Hochwasser-10 19620-Hochwasser-9 19620-Hochwasser-8 19620-Hochwasser-7 19620-Hochwasser-6
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen