Nach fast 50 Jahren wieder Pokalsieger!
VfB Leimen siegt gegen 1. FC Wiesloch mit 1:2

(pg – 1.5.19) Obwohl der 1. FC Wiesloch im Finale des bfv-Rothaus-Kreispokals vor knapp 400 Zuschauern in Eppelheim fast siebzig Minuten die bessere Elf war, hieß am Ende der Sieger VfB Leimen.

Direkt nach dem Spiel erhielten die Spieler ein Trikot mit der Aufschrift Kreispokalsieger 2019,das von der Fa. Container Weis und Star2 Döner in Leimen gesponsert wurde

Die Wieslocher legten los wie die Feuerwehr setzte den VfB von Beginn an unter Druck und suchten nach einer schnellen Entscheidung. Der VfB dagegen fand nur schwer ins Spiel und Angriffsbemühungen wurden immer wieder gestoppt. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wenn der Pokalverteidiger aus Wiesloch in Führung gehen würde. Gegen diese Führung stemmte sich beim VfB vor allem Torhüter Patrick Bender, der alles hielt was auf seinen Kasten kam. Auch Famara Sanyang, der als „Saubsauger“ vor der Abwehr abräumte was abzuräumen war verhinderten immer wieder die Führung für den Pokalverteidiger. Aber auch diese Beiden waren dann machtlos, als ein Elfmeter, verwandelt von Burato (44.), die verdiente Führung für den 1. FC Wiesloch brachte.

Oberbürgermeister Hans Reinwald (l.) lag mit seinem 1:2 Tip genau richtig

Nach dem Wechsel wurde dann der VfB, unter den kritischen Augen von Oberbürgermeister Reinwald besser und versuchte nun den Ausgleichstreffer zu erzielen. Bis in die Schlußminuten hinein ging es dann hin und her. Beide an diesem Tag starke Torhüter verhinderten aber weitere Treffer. Vier Minuten vor dem Abpfiff war es dann aber der eingewechselte Kahraman, der den vielumjubelten Ausgleich für den VfB erzielte. Nun wurde es noch einmal hektisch und spannend. Eine Minute vor dem Abpfiff verlor dann der VfB Thorsten Kniehl durch eine gelb/rote Karte.

Als dann alles mit einer Verlängerung rechnete, schlug der dezimierte VfB zu. In der fünften Minute der Nachspielzeit entschied dann der Schiedsrichter nach einem Foul im Strafraum der Wieslocher auf Elfmeter. Emre Güner nahm sich das Leder und verwandelte sicher zur Führung für den VfB. Obwohl schon lange über die normale Spielzeit gespielt war, ließ der Schiedsrichter nochmals anspielen, um dann kurz danach abzupfeifen. Nun kannte der Jubel auf Leimener Seite keine Grenzen. Erstmals seit 1971 ist der VfB wieder Kreispokalsieger. Lange wurde dann dieser Erfolg im VfB-Clubhaus gefeiert. Dieser Sieg kann für die Stober-Truppe große Motivation für die noch anstehenden entscheidenden Spiele in der Kreisliga sein, um das nächste angestrebte Ziel, den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen.

VfB Leimen: Bender, Güner, Federolf,L., Bekyigit, Kniehl, Knödler, Selzer, Stang (58. Linhart), Sanyang, Kara (67. Kahraman), Barth (46. Milano)

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=117872

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen