Nonnen kehren nach Nußloch zurück – Bereich Kindergärten und Altenpflege

v.l.n.r.: Schwestern Ruby, Mary, Pfarrer Lourdu, Schwestern Shanti, Arockiamary, Anandi

(fwu) Vor gut 12 Jahren wurden die letzten Nonnen aus Nußloch, nach über 120jähriger Präsenz vor Ort, abgezogen und viele Nußlocher vermissten in diesen vergangenen 12 Jahren ihr besonderes Wirken. Aus diesem Grunde wurden Anstrengungen unternommen, das Schwesternhaus wieder in Betrieb zu nehmen und die Lücke zu füllen.

Zu Besuch auf dem Gemeindefest in St. Ilgen

Pfarrer Lourdu, selbst aus Indien stammend, nahm Kontakt zum Orden der Unbefleckten Empfängnis Mariens aus Madurai im Bundesstaat Tamilnadu in Indien auf und erhielt dort eine positive Vorantwort, daß eine Entsendung von drei Ordensfrauen möglich sei. Nach einer positiven Entscheidung des Kirchengemeinde- und Stiftungsrates war es am vergangenen Wochenende so weit und die von der Generaloberin des Ordens bestimmten Schwestern trafen in Deutschland ein.

Die drei Ordensschwestern  konnten sodann auf dem Patrimoniumsfest der Nußloche Gemeinde des Hlg. Laurentius begrüßt werden.

Schwester Santi (38) ist seit 17 Jahren Mitglied des Ordens, hat Geschichte studiert und bereits 12 Jahre als Lehrerin und 2 Jahre als Schulrektorin in Indien gearbeitet.

Schwester Ruby (36) ist seit 16 Jahren im Kloster, hat Mathematik studiert und als Lehrerin an einem indischen Gymnasium gearbeitet. Beide sollten als Erzieherinnen in den Kindergärten eingesetzt werden.

Schwester Mary (35), seit 13 Jahren Ordensfreu ist gelernte Krankenschwester und soll in der Altenpflege eingesetzt werden.

Die Schwestern im Pfarrhaus Leimen

Die drei Schwestern kamen in Begleitung der Generalprokuratorin des Kloster, Schwester Arockiamary und der Generalsekretärin des Klosters, Schwester Anandi, die sich vor Ort ein genaueres Bild von der Situation in der Seelsorgeenheit und kath. Gemeinde in Nußloch machen. Bereits am Sonntag besuchten Pfarrer Lourdu und seine Gäste aus Indien auch das Gemeindefest in St. Ilgen.

Die indischen Schwester haben bereits einen einmonatigen „Crashkurs“ Deutsch absolviert, so daß sich bereits verständlich machen können. In Kürze müssen alle die Schulbank drücken um die erforderlichen deutschen Abschlüsse für ihre geplante Verwendung zu erlangen. Ihre indischen Abschlüsse werden bei uns nicht anerkannt und es wird mindestens drei Jahre dauern, bis sie im Kindergarten als Erzieherinnen eingesetzt werden können. Schwester Mary kann hingegen wegen ihrer Tätigkeit als Krankenschwester schneller in der Altenpflege eingesetzt werden. Die drei Schwestern werden auf Lebenszeit in Nußloch eingesetzt und somit ihre Heimat nur noch im Urlaub wiedersehen können.

Den aktuellen Pfarrbrief der kath. Seelsorgeeinheit finden Sie hier:

1468 – Pfarrbrief Nr 8 August 2012

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=20878

Kommentare sind geschlossen

Autoglas300x120
Spargelhof Köllner Logo 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Woesch 300x120
Mattern Optik - Banner 300 - 4

Gallery

19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-20 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-16 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-15 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-13 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-12-Brandenburg 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-11 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-10 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-09 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-08
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen