Nußloch: Verleihung der Verdienstmedaille in Gold an Ursula Lüdemann

Ende Dezember erhielt Frau Ursula Lüdemann aus den Händen von Herrn Bürgermeister Rühl die goldene Verdienstmedaille der Gemeinde Nußloch. Die beiden höchsten Auszeichnungen, die eine Gemeinde an verdiente Personen verleihen kann, sind das Ehrenbürgerrecht sowie die Auszeichnung mit der Goldenen Verdienstmedaille.

Voraussetzung hierfür ist jeweils, dass sich die Person besonders verdient gemacht hat. Die Verleihung bedeutet eine außergewöhnliche Auszeichnung, sodass von ihr sparsam Gebrauch gemacht werden sollte, damit die Bedeutung dieser Ehrung nicht entwertet wird. Die besonderen Verdienste können in der außergewöhnlichen Förderung des wirtschaftlichen oder kulturellen Lebens der Gemeinde liegen. Es ist jedoch auch möglich, jemanden durch die Verleihung mit der goldenen Verdienstmedaille zu ehren, wenn er sich allgemein im Land oder Bund besonders verdient gemacht hat.

4663 - Lüdemann und BürgermeisterHerr Pfarrer Lourdu hatte am 20.11.2014 bei einer persönlichen Vorsprache bei Herrn Bürgermeister Rühl einen Antrag auf Verleihung der Verdienstmedaille der Gemeinde Nußloch in Gold gestellt. Begründet wurde dieser Antrag inhaltlich gleich mit dem Antrag zur Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Diese Auszeichnung hat Frau Lüdemann am 06.12.2014 in Stuttgart durch den Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Herrn Winfried Kretschmann mit weiteren 21 Auszuzeichnenden erhalten.

„Sie ist seit Jahrzehnten Herz und Gesicht der katholischen Kirchengemeinde Nußloch“, sagte Winfried Kretschmann über Frau Ursula Lüdemann.

Der Gemeinderat hat über den Antrag der katholischen Kirchengemeinde in seiner Sitzung am 10.12.2014 einstimmig die Auszeichnung mit der goldenen Verdienstmedaille beschlossen.

4663 - Lüdemann MontageDie katholische Kirchengemeinde hatte am 20. Dezember 2014 eine Feier für Frau Lüdemann im katholischen Gemeindehaus „Sancta Maria“ vorgesehen und Herrn Bürgermeister Rühl vorgeschlagen, die Verdienstmedaille an diesem Abend zu überreichen. In Absprache mit Frau Lüdemann wurde vereinbart eine gemeinsame Veranstaltung durchzuführen.

Der Ehrungsabend war zwar Frau Lüdemann gewidmet, sollte aber auch zeigen wie wichtig und bedeutsam Ehrenämter sind. Pfarrer Lourdu ging auf das Leben und Wirken der Jubilarin ein.

Frau Lüdemann begann ihren ehrenamtlichen liturgischen Dienst 1983 mit einer Ausbildung zur Lektorin und Kommunionhelferin. Als Kommunionhelferin unterstützt Frau Lüdemann den Priester in der Pfarrei bei der Austeilung der Kommunion während der Eucharistiefeier.

1986 gründete Frau Lüdemann den Alleinerziehenden Treff in der katholischen Kirchengemeinde. Als Firmkatechetin betreute sie von 1987 – 2000 die Firmlinge unserer Gemeinde und ist seit 1987 auch als Taufkatechetin tätig. Von 1988 – 2012 begleitete Frau Lüdemann das Organisationsteam für den Kleinkindgottesdienst. Seit 1995 organisiert sie die Misereor-Sonntage. Nach einer Ausbildung zur Wort-Gottes-Feier Leiterin wurde Frau Lüdemann 1998 vom Bischof beauftragt Wort-Gottes-Feiern in unserer Gemeinde abzuhalten.

Seit dem Jahr 2000 ist Frau Lüdemann Mitglied im Pfarrgemeinderat. Im Jahr 2007 übernahm sie das Amt der Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates. Zeitgleich wurde sie zum Mitglied des Stiftungsrates gewählt. Seit 2012 ist sie stellv. Vorsitzende des Stiftungsrates und Vorsitzende des ökumenischen Kinderbibeltages. Auf ihre Initiative wurde vor über 10 Jahren das „Café Laurentius“ in der kath. Kirchengemeinde Nußloch gegründet.

In ihrer Eigenschaft als Leiterin des Bildungswerks Nußloch organisierte sie von 1991 – 2000 Freizeiten für Alleinerziehende mit ihren Kindern in Ungarn.

Als Lehrerin an der Internationalen Gesamtschule Heidelberg (IGH) war sie für den Schulaustausch mit Ungarn zuständig und führte eine Reihe von Besuchen zur Partnerschule der IGH in Budapest durch. Seit 1992 ist sie Mitglied in der von ihrem Mann gegründeten Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft (DUG) Rhein-Neckar e.V., davon 10 Jahre im Vorstand. Frau Lüdemann ist seit 1994 in der kfd (dem größten katholischen Frauenverband in Deutschland) auf weiterführender Ebene als Leitungsverantwortliche engagiert.

1998 hat Frau Lüdemann in einer schwierigen und konfliktträchtigen Zeit im kfd-Diözesanverband eine kommissarische Leitung im Diözesanvorstand übernommen.

Bürgermeister Rühl überreichte Frau Lüdemann die Verdienstmedaille der Gemeinde in Gold, die Urkunde und einen Blumenstrauß und drückte damit den Dank für das vielseitige Wirken von Frau Ursula Lüdemann aus. Sie ist damit die 11. Person, die für ihr langjähriges ehrenamtliches Wirken diese herausragende Auszeichnung der Gemeinde erhalten hat.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=58080

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen