Nußlocher Bürgermeister-Stellvertreter Gerhard Leypold wird 75

(nu – 20.11.15) Gerhard Leypold, langjähriger Gemeinderat und Bürgermeister-Stellvertreter, feiert am heutigen Freitag seinen 75. Geburtstag. Er ist in Auscha in Nordböhmen geboren und wohnt seit 1947 in Nußloch.

5955 - Gemeinderat Leypold

Gerhard Leypold mit seinem jüngsten Enkel Leo – Foto: Privat

Seit nunmehr 40 Jahren ist er für die CDU Mitglied des Gemeinderates. Unwahrscheinlich viel wurde in dieser langen Zeit kommunalpolitisch bewegt und erledigt. Die positive Entwicklung unserer Gemeinde ist mit seinem Namen eng verbunden und trägt deutlich auch seine Handschrift. Sein kommunalpolitischer Sachverstand ist für das Wohl unserer Gemeinde und ihrer Bürger von unschätzbarem Wert. Als Gemeinderat war er mehr als 10 Jahre Fraktionsvorsitzender, auch gehörte er im Laufe der Zeit fast jedem Ausschuss an. Von 1979 bis 1984 war er Mitglied des Kreistages des Rhein-Neckar-Kreises und Fraktionssprecher im Sportausschuss.

Von 1969 bis 1974 gehörte er dem Pfarrgemeinderat an und war in den Jahren 1969 bis 1994 Lektor der katholischen Kirchengemeinde. Für sein Wirken erhielt er viele Ehrungen und Auszeichnungen, am 17.06.2006 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
Gerhard Leypold war zunächst als Lehrer, Konrektor und von 1988 bis 2005 als Rektor der Schillerschule tätig. Auch hier ging sein berufliches Wirken über das übliche Maß hinaus. Er formte und prägte die Schule, das Lehrerkollegium und die Schüler wie kaum ein anderer.

Besonders hervorzuheben ist sein großes Engagement für die Aussöhnung mit Israel. Er war mitverantwortlich für den deutsch-israelischen Lehreraustausch in Deutschland und Israel. Er organisierte Veranstaltungen mit dem verstorbenen Zentralratsvorsitzenden Ignaz Bubis in Tel Aviv und Nußloch. Aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes um die Aussöhnung wurde ihm im Jahr 1999 die Ehre zuteil, sich in das Goldene Buch des Staates Israel eintragen zu dürfen.
Neben Beruf und Kommunalpolitik engagiert sich Gerhard Leypold aber auch seit vielen Jahrzehnten für die Sportgemeinde Nußloch, dem größten örtlichen Verein. Hier war er schon mit 18 Jahren stellvertretender Abteilungsleiter der Turner, von 1969 bis 2000 deren Abteilungsleiter und von 1973 bis 1975 Vorsitzender der Sportgemeinde. Im Jahr 1990 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Er war Mitbegründer des „Freundeskreises Nußloch-Andernos“ im Jahr 1977 und ist seitdem ununterbrochen Mitglied in der Vorstandschaft.
Gemeinderat, Gemeindeverwaltung und Bürgermeister Rühl wünschen dem Jubilar alles erdenklich Gute und noch viele Jahre gesunder Schaffenskraft zum Wohle der Gemeinde Nußloch.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=72692

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen