Nußlocher Kerwe: Manche fühlten sich sehr schnell ganz schön alt

(fwu – 9.9.19) Das eine enthusiastische Kerweteilnahme und tüchtiges Mitfeiern bis in den frühen Morgen einen ziemlich alt aussehen lassen können, ist bekannt. Und die bisherige Nußlocher Kerwe gibt auch Anlaß zu der Vermutung, dass diese beschleunigte Form des Alterungsprozesses momentan viele Opfer fordert.

Doch den Einen oder die Andere traf es auf der Kerwe noch viel härter. Sie alterten binnen weniger Minuten gar um Jahrzehnte und fühlten sich ganz, ganz schnell wirklich ur-ur-alt!

Der Grund: Ein Alterssimulationsanzug, den man am Stand des Vereins Lichtblick angelegt bekommen konnte. Dieser simuliert die eingeschränkte Beweglichkeit, mangelnde Kraft und verminderte Wahrnehmung im Alter.

Vereinsbeisitzerin Annette Bräunlich gehörte zu den “Opfern” dieses rabiaten Alterungsprozesses auf der Kerwe. Zunächst wurden ihr steife Lederhandschuhe angezogen, dann Gewichtsbänder an Hand-  und Fußgelenken angelegt und eine schwere Bleiweste angezogen. Die Ellbogen- und Kniegelenke wurden mittels Lederbinden versteift und zu guter letzt noch eine getönte Brille und Noise Cancelling Kopfhörer aufgesetzt.

damit war der  künstliche Alterungsprozess  abgeschlossen und das stolze Alter von ca 90 Jahren erreicht. Die erste Reaktion der Probandin  auf die Frage, wie sie sich jetzt fühle, war ein lautes “Wie bitte?”. Ja, so ist es: Mit leichter Schwerhörigkeit geht es los. Doch auch das Aufstehen und Umherlaufen fiel ihr als „Neu-Greisin“ deutlich schwerer wie noch vor wenigen Minuten und am Ende war Annette Bräunlich wirklich glücklich, schnell wieder den Jungbrunnen durchlaufen  und ein halbes Jahrhundert Alter einfach abwerfen zu können.


Zum Verein Lichtlick

Aufgabe des im Dezember letzten Jahres gegründeten Nußloch Sozialvereins Lichtblick ist die Förderung der kommunalen Gesundheit, der Integration, der Teilhabe und der Kinder- und Altenhilfe. Daneben fördert der Verein das bürgerschaftliche Engagement zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke. „Wir wollen zum Wohle anderer sozial und karitativ aktiv werden und mit den Bürgern zusammen agieren.“, so der Vorsitzende und Nußlocher Bürgermeister Joachim Förster.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=122033

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13003-Weinkerwe-Eröffnung-43 13003-Weinkerwe-Eröffnung-42 13003-Weinkerwe-Eröffnung-41 13003-Weinkerwe-Eröffnung-40 13003-Weinkerwe-Eröffnung-39 13003-Weinkerwe-Eröffnung-38

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen