OB-Kandidaten beim TV Germania:
Die erste Runde ging an die Demokratie

Bis auf den letzten Platz belegt – Der Aufenthaltsraum im TV Germania Vereinsheim am Waldstadion St. Ilgen

(fwu – 20.2.24) Für den Sonntagmorgen um 10.30 Uhr hatte der TV Germania zu einem „sportlich politischen Frühschoppen“ eingeladen und auf dem Programm stand die  erste öffentliche Vorstellung der Kandidaten im derzeitigen Wahlkampf um das freiwerdende Amt des Oberbürgermeisters von Leimen.

Mit über 1000 Mitgliedern ist der Turnverein Germania 1892 St. Ilgen einer der größten Vereine St. Ilgens und zugleich der älteste Sportverein im Stadtteil. Dementsprechend hatten natürlich alle drei Kandidaten ihre Teilnehme zugesagt und das Interesse der Vereinsmitglieder aber auch aus der Bürgerschaft war sehr groß.

Der Aufenthaltsraum des Vereinsheims am Waldstadion war ausschließlich mit Stuhlreihen bestückt und es blieb trotz der stattlichen Anzahl von 80 Stühlen kein Platz leer. Selbst in der kleinen Küche, im Gang und vor dem geöffneten Fenster zum Stadion hin, standen noch interessierte Bürger, die von dort zwar die Kandidaten nicht sehen, aber immerhin hören konnten. Stark vertreten war die Alterskohorte 50 plus, während junge Gäste unter 30 Jahren spärlich wenn überhaupt anwesend waren. Auch überwog der Anteil der bekanntermaßen politisch engagierten und interessierten Bürger

OB-Kandidatin Claudia Felden.


Die Vereinsvorsitzende Britta Kettenmann eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die anwesenden Bürger und die OB-Kandidaten Leimens Bürgermeisterin Claudia Felden, Bammentals Bürgermeister Holger Karl und Mauers Bürgermeister John Ehret.

Anschließend stellte sie für die Gäste, die nicht Mitglied im Verein sind, den TV Germania und seine Abteilungen und Angebote kurz vor. Sie verwies darauf, dass die marode Infrastruktur besonders in den Hallen der Stadt das Vereinsleben deutlich erschwert und forderte an die Kanditaten gerichtet, dass hier dringend etwas passieren müsste.

OB-Kandidat Holger Karl


Sie erläuterte auch das Prozedere der Kandidatenvorstellung, bei dem in der Reihenfolge des offiziellen Kandatureinganges jede/r eine zehnminütige Redezeit zur Vorstellung erhielt und an den sich eine Fragerunde aus dem Publikumskreis anschloss. Dementsprechend begann die Vorstellungsrunde mit Claudia Felden, gefolgt von Holger Karl und John Ehret. 

Alle drei blieben bei ihren Vorstellungen, neben Informationen zur Person, politisch im betont sachlichen Bereich und pflegten untereinander einen durchweg freundlichen Umgang. Man kennt sich und es hatte auch durchaus den Eindruck, man schätzt sich. Ein durchaus erfreulicher Fakt, der zeigte, wie ein guter Wahlkampf stattfinden kann. So sollte ein wertschätzender Umgang mit den Wählern, den Mitkandidierenden und der Demokratie als solcher aussehen!

OB-Kandidat John Ehret


Insoweit ging die erste Runde der Kandidatenvorstellung an die Demokratie, alle drei Kandidaten boten ein vorbildliches Beispiel für eine zivilisierte politische Auseinandersetzung und alle drei erhielten dafür auch wohlwollenden Beifall aus dem Publikum. 

An die Vorstellung der Kandidaten schloss sich eine Fragerunde aus dem Publikum an, bei der es einmal querbeet durch die wichtigsten lokalen Politikfelder ging, darunter der Treffpunkt Leimen, die Sicherheit oder die kommunale Wärmeplanung. Dies dauerte gut eine Stunde und nach der Beendigung des offiziellen Teiles der Veranstaltung konnte man sich bei Brezeln und Getränken vor dem Vereinsheim noch unterhalten, diskutieren und mit den Kandidaten ins persönliche Gespräch kommen.

6. März – Kandidaten-Vorstellungsveranstaltung der Stadt

Die offizielle Kandidaten-Vorstellungsveranstaltung der Stadt Leimen, bei der dann wohl auch die Programme der Kandidaten von ihnen erläutert werden, findet am 6. März in der Kurpfalzhalle in St. Ilgen statt. Dann wohl mit einer gut vierstelligen Anzahl interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Diese Vorstellungsrunde wird auch gefilmt und kann ab dem 7. März im Internet angesehen werden.20


LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=175327

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Spargelhof Köllner Logo 300x120
6581 - Elektro Lutsch Banner 300c
Woesch 300x120

Autoglas300x120

OFIS-Banner_300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Gallery

19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-20 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-16 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-15 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-13 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-12-Brandenburg 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-11 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-10 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-09 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-08
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen