Odenwälder Freilandmuseum und Naturpark Neckartal-Odenwald kooperieren

Geschäftsführer des Naturparks Neckartal-Odenwald e. V. Paul Siemes und wissenschaftliche Leiterin des Odenwälder Freilandmuseums Margareta Sauer

(nno – 16.11.22) Das Odenwälder Freilandmuseum in Gottersdorf und der Naturpark Neckartal-Odenwald unterzeichneten am 13.11.2022 einen Kooperationsvertrag. Ziel ist es zukünftig enger zusammenzuarbeiten und besonders im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) Synergien zu nutzen. 

Das Odenwälder Freilandmuseum ist ein einzigartiger Ort im Norden von Baden-Württemberg: Hier wird Geschichte anschaulich und begreifbar. Rund um einen malerischen See stehen verschiedene Gebäude aus den Baugruppen „Odenwald“ und „Bauland“, die von Grünkerndarren über Tagelöhnerhäusern bis zu einer Ziegelei reichen. Auf dem Gelände finden sich zudem Bauerngärten, Haustiere und Streuobstbäume. Hier kann man hautnah und atmosphärische die Lebensumstände der Hausbewohner und ihrer Alltagswelten erleben, ganz besonders im Rahmen von Veranstaltungen unter dem Motto „Lebendige Geschichte“. 

Der Naturpark Neckartal-Odenwald ist ein besonderer Wissens- und Lernort, der zum Entdecken, Neugierig sein, Hinterfragen und Mitmachen einlädt – Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) pur. Zu unterschiedlichen Themen und für vielfältige Zielgruppen werden Angebote durchgeführt und zukunftsorientiert entwickelt. Die Naturpark-Kindergärten stehen stellvertretend für die Philosophie des Naturparks in dem Bereich: so früh wie möglich anzufangen, Menschen (wieder) raus in die Natur zubringen und ihnen altersgerecht und erlebnisorientiert Wissen anzubieten. Diese Angebote des Naturparks Neckartal-Odenwald werden zukünftig weiter ausgebaut und in neue Bereiche getragen, wie z.B. in die Schulen der Region. 

Das Odenwälder Freilandmuseum und der Naturpark Neckartal-Odenwald sind ganz besondere Wissens- und Lernorte in der Region, die sich in gemeinsamen Projekten sehr gut ergänzen. Deshalb haben der Naturpark Neckartal-Odenwald und das Odenwälder Freilandmuseum eine Kooperation mit dem Schwerpunkt im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung vereinbart. 

„Uns geht es um eine gelebte, partnerschaftliche Kooperation unter dem Motto: Besonderer Ort und spannende Bildungs- und Informationsangebote. Ganz wichtig ist uns das Netzwerk, was zukünftig auch noch weiterwachsen soll,“ fasste Margareta Sauer, wissenschaftliche Leiterin des Odenwälder Freilandmuseums die Zusammenarbeit mit dem Naturpark zusammen. 

Ein wichtiger Ansatz ist es, Berührungspunkte für junge Menschen mit der Natur und unserer Heimat zu schaffen und dies in Bildungsangeboten zu integrieren. Hier sollen auch die ausgebildeten und erfahrenen Führer*innen des Naturparks Neckartal-Odenwald eine wichtige Rolle spielen. 

„Wir haben tolle Projekte und noch mehr Ideen. Oft genug fehlt es uns aber an personellen Kapazitäten. Mit dieser Zusammenarbeit wollen wir die Synergien nutzen und Dinge gemeinsam ermöglichen, die wir alleine nicht stemmen könnten“, sagte Paul Siemes, Geschäftsführer des Naturparks Neckartal-Odenwald das Projekt.


Über das Odenwälder Freilandmuseum: 

Im Odenwälder Freilandmuseum erfahren die Besuchenden, wie die Menschen in den beiden Regionen Odenwald und Bauland in den letzten 300 Jahren gelebt, gearbeitet und gewohnt haben. Herzstücke des Museums sind die originalen Museumsgebäude, die im Museum wiederaufgebaut wurden. 

Es gibt viel zu entdecken: Winzige Tagelöhnerhäuschen, stattliche Bauernhäuser, Scheunen, Grünkerndarren und eine vorindustrielle Ziegelei sprechen eine beredte Sprache vom Leben früher. Sie sind bis in kleinste Details äußerst liebevoll und der dargestellten Zeitepoche entsprechend authentisch eingerichtet. Nehmen Sie Platz im alten Dorfgasthaus Platz! Schnuppern Sie in der altehrwürdigen „Schwarzen Küche“ den Geruch vergangener Jahrhunderte! Und frönen Sie den Freuden der Wirtschaftswunderjahre der 1950er und 1960er Jahre! 

Die Besuchenden sind herzlich eingeladen, die Stuben, Küchen, Schlafkammern, Scheunen usw. zu begehen und in die Atmosphäre vorindustriellen Lebens einzutauchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Mehr Infos: Margareta Sauer Telefon: 06286-320 E-Mail: [email protected] und unter www.freilandmuseum.com

 

Über den Naturpark Neckartal-Odenwald: 

Mit rund 150.000 ha ist der Naturpark Neckartal-Odenwald der drittgrößte Naturpark in Baden-Württemberg und einer der über 100 Naturparke deutschlandweit. Für mehr als 525.000 Menschen ist der Naturpark Heimat. Viel mehr Menschen kommen jährlich als Gäste zu Besuch, um das Besondere zu genießen. 

Der Naturpark hebt sich durch die Vielfalt seiner Natur und Landschaft mit ihrer besonderen Tier- und Pflanzenwelt von anderen Regionen ab. Die seltene Äskulapnatter ist hier beispielsweise noch heimisch, ebenso der Biber. 

Die landschaftliche Vielfalt wird ergänzt durch einen kulturellen Reichtum an Burgen, Wehranlagen entlang des Limes, historischen Städten, Fossilienfunden und vielem mehr. 

Natürlich ist der Naturpark auch eine Genussregion, die mit nachhaltig und regional produzierten Erzeugnissen begeistert. Das Angebot reicht von Direktvermarktung ab Hof bis zu heimischen Spezialitäten in der Gastronomie. 

Der Naturpark ist zudem eine herausragende Erholungs- und Erlebnislandschaft für Einwohner und Gäste. Die Angebote zeichnen sich durch Rücksichtnahme für Natur, Tierwelt und andere Nutzer aus. 

Gemeinsam mit Partnern ist der Naturpark auch ein besonderer Wissens- und Lernort, der zum Entdecken, Neugierig sein und Mitmachen einlädt. 

Mehr Infos: Paul Siemes Telefon: 06271 942275 E-Mail: [email protected] und online www.naturpark-neckartal-odenwald.de

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=155690

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Woesch 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Mattern Optik - Banner 300 - 4

bothe 300x120

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Kalischko Banner 300
Turmapotheke Logo NEU 300x120
Autoglas300x120
Spargelhof Köllner Logo 300x120

OFIS-Banner_300x120

Gallery

17006-Diljemer-Rathausstuermung-15 17006-Diljemer-Rathausstuermung-14 17006-Diljemer-Rathausstuermung-13 17006-Diljemer-Rathausstuermung-12 17006-Diljemer-Rathausstuermung-11 17006-Diljemer-Rathausstuermung-10 17006-Diljemer-Rathausstuermung-09 17006-Diljemer-Rathausstuermung-08 17006-Diljemer-Rathausstuermung-07
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen