Ökomobil in Sandhausen: Kinder widmen sich den Dünen mit ihren speziellen Tieren

Am Ökomobil haben sich die Kinder des Horts Wirbelwind mit den Erzieherinnen und Erziehern Max Terzakis (v. l.) Jana Henrich, Andreas Ornau, Juliane Zimmermann, FSJlerin Mia und Klara (alle drei vom Ökomobil), Astrid Hamann, Silja Oswald und Fabio De Gaetani aufgestellt. Bild: Gemeinde Sandhausen

(sa – 5.4.24) Viel Spaß mit dem Ökomobil des Regierungspräsidiums Karlsruhe hatten die Mädchen und Jungen des Horts Wirbelwind. Die 27 Kinder im Grundschulalter widmeten sich unter Anleitung des Ökomobil-Teams den nahen Dünen in Sandhausen. Biologin Juliane Zimmermann, die mit den FSJlerinnen Mia und Klara im bestens für die Naturschutzbildung ausgestatteten Lkw angereist gekommen war, erklärte zunächst, wie die Dünen überhaupt entstehen.

In Sandhausen sind sie etwas Besonderes, denn nach der Eiszeit, als alles geschmolzen war, schafften die Bedingungen es, feinen Sand und Staub entlang des Rheins abzulagern. Dieser wurde durch den Wind dann als Binnendüne angehäuft – das hatte zunächst Ausmaße von Karlsruhe bis Mainz. Heute zählen die Sandhäuser Dünen zu den bemerkenswertesten Dünengebieten Baden-Württembergs, da sie eine in diesem Bundesland selten gewordene Vegetation vorweisen, die nur auf kalkhaltigem, humusarmem Sandrasen gedeiht.

Auf dem Weg über die Düne erklärt das Ökomobil-Team mit Jule Zimmermann (l.) Besonderheiten dieses Naturgebildes.
Bild: Gemeinde Sandhausen

Zur Exkursion ging es für die Mädchen und Jungen des Osterferien-Programms auf die nahe Düne Pferdstrieb. Die Düne diente, wie der Name erkennen lässt, als Pferdeweide, aber auch dem Wein- und Spargelanbau. Im Süden der Düne erinnert die steile Böschung an den ehemaligen Sandabbau. Der Nachwuchs im Alter von sechs bis zehn Jahren erfuhr außerdem, dass hier eine enorme Vielfalt an Pflanzen und Tieren lebt, was man auf den ersten Blick gar nicht erkennen kann. Beispielsweise lassen sich weit über 100 verschiedene Wildbienenarten auf der Düne feststellen.

Auf dem Parkplatz zur Düne ließen sich eine Spinne, eine Käferlarve und sogar ein Tausendfüßler fangen, die unter fachgerechter Anleitung dann unter dem Mikroskop näher begutachtet wurden. Das war schon richtig spannend, die Tiere aus der unmittelbaren Umgebung eingehender zu studieren. Von Biologin Juliane Zimmermann gab es ein großes Lob, die Kinder in Sandhausen seien motiviert bei der Sache gewesen.

Auch dem Wirbelwind-Team mit Fabio De Gaetani, Max Terzakis, Andreas Ornau, Astrid Hamann und Silja Oswald hat der Ökomobil-Tag sehr gut gefallen. Jana Henrich, die Leiterin der Schülerbetreuung, konnte sich hernach gut vorstellen, dass das Ökomobil im nächsten Jahr wieder Station in Sandhausen macht. Das ist aber gar nicht so einfach, denn wie Jule Zimmermann erklärte, sei das Mobil stets ausgebucht. Da ist es nur gut, dass in diesem Monat noch ein zweites Ökomobil hinzukommt.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=177566

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c
Spargelhof Köllner Logo 300x120

Autoglas300x120

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Woesch 300x120

Gallery

19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-20 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-16 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-15 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-13 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-12-Brandenburg 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-11 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-10 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-09 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-08
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen