Weihnachts-Beleuchtung: Stadt sucht Partner

(19.07.2016 mu) Zugegeben – bei Temperaturen um 30 Grad fällt es schwer, schon jetzt an Weihnachten zu denken, Sommerferien und Schwimmbad liegen da viel näher. Trotzdem steht Weihnachten natürlich fest im Kalender und wenn man eine schön geschmückte Innenstadt haben möchte, um sich auf das Fest stimmungsvoll vorzubereiten, sind bereits jetzt erste Planungen und Vorbereitungen nötig.

In Leimen –Mitte und St. Ilgen hat die Stadtverwaltung neben den traditionell aufgestellten Weihnachtsbäumen an markanten Stellen begonnen, weitere Weihnachtsbeleuchtung zu installieren, die sukzessive weiter ausgebaut werden soll.

Dabei werden in Leimen-Mitte zunächst drei Standorte geschmückt.

Das historische Rathaus erhielt, wie letzte Weihnachten bereits zu sehen, einen Lichtervorhang am Balkon sowie an den Fenstern auf der Süd- und Ostseite des Gebäudes. Hier soll evtl. eine Erweiterung auf der Ostseite erfolgen.

In der Rohrbacher Straße erhielten fünf Laternenmasten auf der Westseite im Bereich der Einmündung der St. Ilgener und Rathausstraße ein Mastmotiv mit Sternen. Dies soll weiter nach Norden und Süden erweitert werden.

Der Georgi-Marktplatz gestaltet sich etwas aufwändiger. Hier sind zwar bereits an den Privatgebäuden Lichterketten an den Dachrändern vorhanden, jedoch sollen die Bäume zusätzlich weihnachtliche Stimmung verbreiten. Aus diesem Grund ist es notwendig, eine sichere Stromversorgung an die Bäume zu legen. Dafür muss der Bodenbelag des Platzes geöffnet und wieder ordnungsgemäß verschlossen werden. Es ist dann geplant, im ersten Abschnitt die drei ausgetauschten Bäume auf der Westseite des Platzes mit erweiterbaren Lichterketten zu versehen, die dann mit den Bäumen „mitwachsen“ können.

In der Rathausstraße plant die Stadtverwaltung Überspannungen, um die Straße attraktiver zu gestalten. Hierbei ist die Stadtverwaltung auf die Mitwirkung der Grundstückseigentümer angewiesen, ohne deren Hilfe es nicht geht. Positives Beispiel ist bereits das Gebäude Rathausstraße 5-7, wo eine Überspannung vorhanden ist und wo ebenfalls bereits letztes Jahr weihnachtlich geschmückt war, ebenso das Anwesen mit den ehemaligen Verkaufsräumen der Fa. Blumen-Schilling, HausNr. 19, die bereits einen Lichtervorhang installiert haben.

In St. Ilgen liegt der Schwerpunkt ebenfalls im Ortskern. In einem ersten Schritt wurde das Rathausgebäude bzw. der zwischen Rathaus und „Alter Fabrik“ entstandene Treppenaufgang geschmückt.

In einem weiteren Schritt werden nach Sanierung der Theodor-Heuss-Straße, die ja gerade umgesetzt wird neue Straßenlaternen errichtet, an denen in einem ersten Abschnitt drei Laternen im Bereich zwischen dem Gebäude „Friseur Huber“/HausNr. 56 und der Einmündung der Bahnhofstraße geschmückt. Hier sind weitere Bereiche geplant, jedoch je nach Baufortschritt bei der Straßensanierung in der Theodor-Heuss-Straße bis zum Knick bei der katholischen Kirche und evtl. in der Weberstraße, je nach technischer Machbarkeit.

Auch hier wünscht sich die Stadtverwaltung die Mitwirkung privater Hauseigentümer, wie auch der Gewerbetreibenden, damit der Ortskern zu einem gemütlichen Verweilen einladen kann.

Als Ansprechartner bei der Stadtverwaltung steht Ihnen Herr Volbehr tel. unter 06224/704190 oder per Mail unter [email protected] zur Verfügung.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=81909

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen