Osterwetter auf Heiligabend – Weißbier statt Glühwein

Der Regen in den letzten Tagen, der sogar zu ernsten Weihnachts-Hochwasserbefürchtungen in Heidelberg Anlaß gab, wurde für Heiligabend extra unterbrochen.

Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen führten dazu, daß Jogger in kurzen Hosen unterwegs waren und die Spaziergänger oftmals den Mantel auf dem Arm trugen.  Vereinzelt wurde überlegt, ob nicht „Grillen“ statt Weihnachtsfondue das Gebot der Stunde sei.

Laut Wettervorhersage bleibt es zwar zu den Weihnachtsfeiertagen mild, aber es wird wieder regenerisch. Bis Silvester sollen die Temperaturen dann beständig sinken bis in die Nähe des Gefrierpunktes und zum neuen Jahr soll es dann wieder wärmer werden. Also Regenmatel- und Schirm statt Schneeschuhe. Und bevor sich jemand beschwert: In Rußland ist es eisig bis fast -60°! Da dann doch lieber nach den ersten Knospen Ausschau halten!

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=27283

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen