Peter Mandl – Ein rüstiger Angellocher feierte seinen 100. Geburtstag

(ckr – 29.1.24) Vor einem Jahr war es der große Wunsch von Peter Mandl, seinen 100. Geburtstag feiern zu können. Am vergangenen Donnerstag war es nun so weit und der gesamte Tag stand in Gauangelloch ganz im Zeichen einer großen Feier.

Beim Brand eines Wohnhauses in Gauangelloch verlor Peter Mandl vor wenigen Wochen seine Bleibe und zog mit den anderen Bewohnern in die Dachgeschosswohnung der Stadt im alten Rathaus ein. Dort begrüßte er am Vormittag seine ersten, offiziellen Gratulanten. Oberbürgermeister Hans Reinwald und Stadtsprecher Michael Ullrich überreichten herzliche Geburtstagsgrüße des Bundespräsidenten und der Stadt Leimen.

Der aus Ungarn stammende gelernte Fleischer kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. In Frankreich in amerikanische Kriegsgefangenschaft geraten, verschlug es ihn nach Deutschland. Seine leider verstorbene Ehefrau Maria lernte er in Mannheim kennen, sie war ebenfalls eine Vertriebene aus Zentralungarn (Nagykovácsi). 1949 läuteten für das Paar die Hochzeitsglocken. Aus der Ehe sind drei Kinder hervorgegangen und inzwischen zwei Enkelkinder.

Nach seiner Meisterprüfung erwarb Mandl das Gasthaus „Zur Alp“ und die dazugehörige Metzgerei, die er 34 Jahre lang betrieb. Drei weitere Geschäfte kamen in der Umgebung dazu. Acht Lehrlinge verdanken ihm einen Gesellenbrief, einige davon sind inzwischen mit einem Meistertitel versehen. Seit 1954 war er in Gauangelloch sehr aktiv im Kirchenchor, dem Kirchengemeinderat und im Musikverein. Er wurde von der CDU in den Gemeinderat Gauangelloch gewählt und engagierte sich ebenfalls im Seniorenbeirat.

Mandl zeigte seine tiefe Verbundenheit zur ungarischen Kultur und unterstützte seine Heimat viele Jahre auf verschiedenen Wegen. Interessierten zeigte er auf Reisen in seine Heimat und organisierte Besuche von Sportlern, von Folkloregruppen oder dem Frauenchor nach Deutschland. Dieses Engagement wurde mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft von Nagykovácsi gewürdigt. Zudem wurde er von der ungarisch-deutschen Landsmannschaft in Baden-Württemberg e. V. mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Helmut Haas (links) überreicht Champagner

Neben all seinen Leidenschaften ist Peter Mandl auch Gründungsmitglied der Deutsch-Französischen Partnerschaft zwischen Gauangelloch und dem französischem Dorf Cernay. Der Vizepräsident Helmut Haas gehörte zu den Gratulanten und überbrachte Glückwünsche von Christin Tassin, Präsidentin der Partnerschaft. Rudi Sailer, Präsident der Partnerschaft St.Ilgen – Tigy, komplettierte die französische Partnerschaftsrunde und brachte eine riesige Torte mit.

Gerne erzählten Haas und Mandl noch einmal von den schönen Momenten des 40. Partnerschafts-jubiläum, zu dem sogar OB Hans Reinwald mit in den Champagner-Ort Cernay gereist war. Daher gab es für Helmut Haas nur ein passendes Geschenk zum 100. Geburtstag – eine Flasche Champagner! „Santé, lieber Peter!“ In der fröhlichen Runde erklangen Geburtstagsständchen unter der Begleitung von Rudi Sailers Akkordeon. Den Liedern „Zum Geburtstag viel Glück“ und „Oh, wie ist das schön“ folgte eine selbst gedichtete Version der Europahymne auf Peter Mandl.

(Foto: TSV) vlnr: 2. Vorsitzender TSV Gauangelloch Andreas Promberger, Jubilar Peter Mandl und 1. Vorsitzender Krzysztof Kowalczyk

Doch der Tag war für Peter Mandl noch nicht vorbei. Im Kreis von Freunden und Familie durfte er sich am Nachmittag im Edith-Stein-Haus feiern lassen. Bei ungarischem Gulasch, Sekt und Kuchen saßen die Feierenden bis in den Abend zusammen. Der rüstige Jubilar schwang am Abend mit seiner Tochter das Tanzbein zur Musik des Gauangellocher Musikvereines. Er selbst war 16 Jahre lang der 1. Vorsitzende, später dann Ehrenvorsitzer, mit beeindruckenden 60 Jahren als aktives Mitglied. Auch der TSV Nordstern überreichte dem Ehrenmitglied ein Weinpräsent und einen TSV Schal. 

Foto: Helmut Haas

Ein langer Tag für einen lebhaften und rüstigen 100-Jährigen, der ihm hoffentlich noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. Sein Dank galt an dem Tag immer wieder den Menschen, die ihn auf diesem Weg begleitet und für ihn gesorgt haben. Besonders hob er Familie Magdonalmiterli hervor, die ihn im Diamantweg und nun in der Wohnung im Rathaus umsorgen.

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=174431

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

OFIS-Banner_300x120

Autoglas300x120
Spargelhof Köllner Logo 300x120
Turmapotheke Logo NEU 300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Woesch 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Gallery

19167-Partnerschaftstreffen-2024-16 19167-Partnerschaftstreffen-2024-14 19167-Partnerschaftstreffen-2024-13 19167-Partnerschaftstreffen-2024-12 19167-Partnerschaftstreffen-2024-11 19167-Partnerschaftstreffen-2024-10 19167-Partnerschaftstreffen-2024-09 19167-Partnerschaftstreffen-2024-08 19167-Partnerschaftstreffen-2024-07
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen