Pfarrerin Alexandra Mager in Nußloch feierlich in ihr Amt eingeführt

536 - Fink_NSL_Pfr_Alexandra_mager_einf_20130609_A

vorne links Alexandra Mager, rechts Dekanin Annemarie Steinebrunner,
hinten links Pfarrerin Henriette Freidhof, rechts Manfred Weida

(llrf – 12.6.13) Nußloch. Mit einem feierlichen Festgottesdienst unter Beteiligung der Gemeinde, des Posaunenchores und des Kirchenchores wurde Alexandra Mager in ihr neues Amt der evangelischen Kirche zu Nußloch eingeführt. „Du hast uns, Herr, gerufen“, mit dem passenden Gesangbuchlied wurde der Gottesdienst mit anschließendem Abendmahl eröffnet.

Die Dekanin des Kirchenbezirks Südliche Kurpfalz, Annemarie Steinebrunner zog mit den Kirchenältesten in die neu renovierte Kirche ein und betonte in ihrer Ansprache die Übergänge und Erwartungen, die sowohl seitens der Gemeinde als auch in der Person von Alexandra Mager schlummern. „Wie wird es werden, hier in dieser ersten eigenen Pfarrstelle ein Nußloch?“. Mager kommt in ein Gruppenpfarramt und wird zusammen mit Pfarrer Manfred Weida die Protestanten in Nußloch seelsorgerisch betreuen.

Alexandra Mager ist verheiratet, hat drei Kinder und stammt aus Heddesheim. In Mannheim ging sie auf das Lessinggymnasium, in Tübingen und Heidelberg wurde Jura und Theologie studiert. Ihr Lehrvikariat führte sie 2007 nach Mannheim in die Auferstehungsgemeinde, Mager betreute auch die Johannisgemeinde auf dem Lindenhof. Ebenso war sie in der Christusgemeinde und in der Friedensgemeinde in der Mannheimer Oststadt tätig. In Nußloch wird sie nun im Gruppenpfarramt ihr Amt ausüben.

Bis zur Renovierung des Pfarrhauses in der Ortsmitte bleibt Alexandra Mager noch in Mannheim wohnen. „Im Team haben sie sich bereits bewiesen, Kinder und Familie sind gut organisiert“, meinte die Dekanin. Im Gruppenamt kämen nun eine Frau und ein Mann, ein erfahrener älterer Kollege und eine junge Kollegin, die Arbeitsgebiete werden aufgeteilt. Mit einer Laterne, die viel Licht ausstrahlt, symbolisierte Steinebrunner das Willkommen in der Gemeinde und im Dekanat.

Welchen Stellenwert die Ökumene in Nußloch genießt wurde deutlich durch die Präsenz des katholischen Geistlichen Pfarrer Arul Lourdu. Auch er wirkte mit bei der Segnung der neuen Pfarrerin. Nach dem Gottesdienst wurde im evangelischen Gemeindehaus ein Empfang ausgerichtet. Hier waren es die Gruppen und Organisation innerhalb der Kirchengemeinde, welche Alexandra Mager auf das Herzlichste in Nußloch willkommen hießen. „Offenheit und einen ehrlichen Umgang, das ist mein großer Wunsch“, meinte die neue Pfarrerin.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=35445

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen