Polizei sucht Nachwuchs: Veranstaltung beim Präsidium Mannheim

114 - Polizei Prävention(pol – 12.6.15) Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei der Polizei waren noch nie so gut! Die Zahl der Ausbildungsplätze für junge Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte bleibt in Baden-Württemberg weiterhin auf hohem Niveau. Für das Jahr 2016 sind 900 Einstellungen vorgesehen und werden in den darauffolgenden Jahren noch steigen! Viele junge Menschen können sich deshalb berechtigte Hoffnungen auf einen Ausbildungsplatz oder ein Bachelorstudium bei der Polizei Baden-Württemberg machen. Ein attraktives und abwechslungsreiches Betätigungsfeld schließt Langeweile aus!

Am Donnerstag, 02.07.15, 17:00 Uhr findet im Polizeipräsidium Mannheim ein ausführlicher Gruppeninformationsabend zum Thema Berufseinstieg bei der Polizei Baden-Württemberg statt.

Anmeldungen werden unter Telefon 0621/174-1591 oder -1592 oder per Mail unter [email protected] entgegen genommen.

Nach der Bewerbung und dem erfolgreich abgelegten Auswahltest beginnen alle Polizeikarrieren bei den Institutsbereichen Ausbildung in Biberach, Lahr und Bruchsal. „Im Angebot“ hat die Polizei einen Ausbildungsgang für den mittleren bzw. Bachelorstudiengang für den gehobenen Polizeivollzugsdienst

Mittlerer Dienst

Für den mittleren Dienst gibt es zwei Einstellungstermine im Jahr: Zum 1. März (Bewerbungsschluss 15. Mai des Vorjahres) bzw. 1. September (Bewerbungsschluss 15. November des Vorjahres) beginnt die Ausbildung der angehenden Polizeimeisterinnen und -meister. Am 1. Juli (Bewerbungsschluss 30. September des Vorjahres) tritt der Nachwuchs des gehobenen Dienstes die Vorausbildung für das Bachelorstudium an.

Die 30-monatige Ausbildung für den mittleren Polizeivollzugsdienst gliedert sich in theoretische und praktische Anteile und endet mit der Laufbahnprüfung. Fundierter Unterricht in modernen Lehrsälen, Einsatztraining, Sport und zwei mehrmonatige Praktika auf einem Polizeirevier bereiten die künftigen Ordnungshüter unter anderem auf den Berufsalltag vor.

Gehobener Dienst

Die 45-monatige Ausbildung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst endet mit der Ernennung zur Polizeikommissarin bzw. zum Polizeikommissar und der Verleihung des Hochschulgrades „Bachelor of Arts (B. A.) – Polizeivollzugsdienst/Police Service“. Neun Monate Vorausbildung in den Institutsbereichen Ausbildung in Biberach oder Lahr und das unmittelbar anschließende Bachelor-Studium an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen berechtigen für diese Laufbahn. Praxismodule bei verschiedenen Polizeidienststellen, Behörden oder auch Firmen vervollständigen die anspruchsvolle Ausbildung und vermitteln den Absolventen das nötige Rüstzeug für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit.

Die Polizei Baden-Württemberg steht für Weltoffenheit, Toleranz und kulturelle Vielfalt. Deshalb wirbt die Polizei des Landes auch gezielt um junge Menschen mit Migrationshintergrund. Auch mit ausländischer Staatsangehörigkeit kann man Polizistin oder Polizist werden, sofern zusätzliche Voraussetzungen gegeben sind.

Alle Informationen zum Bewerbungs-, Auswahl- und Einstellungsverfahren, sowie zu Ausbildung und Studium findet man unter www.polizei-der-beruf.de

Darüber hinaus sind die Einstellungsberaterinnen und -berater bei den regionalen Polizeipräsidien Ihre kompetenten Ansprechpartner vor Ort für alle Auskünfte zum Polizeiberuf. Beim Polizeipräsidium Mannheim sind dies Polizeihauptkommissar Peter Karg und Polizeihauptmeisterin Bianca Erbs.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=64729

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen