Sandhausen – Bei Küchenbrand erlitten drei Personen Rauchgasvergiftungen

(pol – 21.6.20) Am 20.06.2020, um 05.52 Uhr, kam es zu einem Küchenbrand im Lattweg in Sandhausen. Im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses brannte in der Küche das Essen, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Die meisten der insgesamt neun Bewohner des Mehrfamilienhauses waren bereits außer Haus. 

Lediglich zwei der drei Personen, die sich in der Brandwohnung aufhielten, wollten nicht aus der Wohnung kommen. Die Feuerwehr musste die Wohnungstüre gewaltsam öffnen, um die beiden Personen herauszuholen, was letztlich nicht auf freiwilliger Basis geschah. Nach kurzem Ablöschen war der Einsatz in der Wohnung bereits beendet. Der Schaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt. In dieser Wohnung hatten drei Brüder im Alter von 60, 55 und 47 Jahren anscheinend gefeiert und dabei reichlich Alkohol konsumiert.

Alle drei erlitten leichte Rauchgasintoxikationen. Auf der Straße musste sich der 60-Jährige übergeben und fiel plötzlich um. Bei ihm wurde aufgrund des Alkoholkonsums ein
lebensbedrohlicher Zustand diagnostiziert, weshalb er sofort in eine Klinik eingeliefert wurde. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Polizeirevier Wiesloch übernommen.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=131662

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen