Neue Internet-Plattform „Book-A-Tiger“: Kredit in der Provinz verspielt

4602 - Book A Tiger - 2

War wohl nix mit 100% Zufriedenheit …

Daß wir als Internet-Zeitung naturgemäß eine hohe Affinität zum Medium Internet haben, dürfte kaum überraschen. Als wir zufällig im Internet das Stichwort „Book-A-Tiger“ entdeckten, war unsere Neugierde geweckt. Wer hat denn schon einmal einen Tiger gebucht? Als wir die entsprechende Seite aufsuchten, stellten wir fest, dass es sich nicht um tierische Tiger, sondern um Reinigungskräfte handelt, die man über diese Plattform buchen kann. Interessant!

Es ist ein junges Berliner Unternehmen, ein Internet-Start-up aus dem April diesen Jahres, das diese Plattform betreibt. Na, dann wollen wir mal sehen. Der Webauftritt ist zumindest absolut professionell und sympathisch. Er macht mit den beiden Gründern bekannt und erläutert die Philosophie des Unternehmens. Unser Test beginnt:

12. Dezember

Wir erteilen über die Homepage von Book-A-Tiger den Auftrag zur Reinigung eines Hauses mit Terminvorgabe (17.12.) und kreuzen „Barzahlung“ an. Nach Eingabe aller Daten im sehr transparenten Auftragsformular, erfreulicherweise wird nur das absolut Wichtigste verlangt, geht eine Bestätigung des Auftrags binnen Sekunden per Email ein. Nun harren wir der Dinge, die das kommen sollen.

"Vielen Dank für Ihre Buchung bei BOOK A TIGER. 
Wir werden Ihnen vor Ihrem gebuchten Termin noch 
einmal eine kurze Erinnerung per E-Mail schicken."

So, wie es jetzt aussieht, scheint der gewünschte Termin wohl zu klappen.

Nachtrag vom gleichen Tag:

Nachdem wir uns noch eine wenig vertiefend mit der Homepage der Firma auseinandergesetzt und auch die Rezensionen auf der zugehörigen Facebook Seite gelesen haben, mussten wir leider feststellen, dass die Dienstleistungen bei weitem nicht flächendeckend angeboten werden. Etliche Nutzer beklagen sich dort, dass sie zwar gebucht hätten, aber niemand zum vereinbarten Termin erschienen wäre. So steht es wohl auch auch in Leimen.

Unverständlich ist, dass nicht gleich bei der Abfrage der Postleitzahl des  Auftraggebers im Buchungsformular eine entsprechende Meldung ausgegeben wird. So macht man sich dann doch keine Freunde. Jeder hätte Verständnis dafür, dass ein erst gut ein halbes Jahr altes Unternehmen noch nicht flächendeckend vertreten sein kann. Vollmundige Angebote, die anschließend im Nirwana verschwinden, kosten unter dem Strich nur Kredit.

Der Hinweis der kostenlosen Telefon-Hotline des Unternehmens, eine Liste der bedienten Städte stünde ja auf der Homepage, ist untauglich, da diese absolut vorrangig  wichtige Information nahezu unsichtbar und gefühlt erst 1 km unterhalb der ganzen Werbeaussagen auf der Website zu finden ist.

Dafür gibt’s ein glattes „FAIL

Diesen an sich interessant klingenden Geschäftsansatz können wir somit erst einmal beerdigen. Kein Tiger, selber putzen! Frohe Weihnachten!

Der Bitte um ein Pressegespräch kam das Unternehmen leider nicht nach. Dafür kam noch die inzwischen ja erwartete Absage.

14. Dezember

Sehr geehrte/r Herr/Frau xxx vielen Dank für Ihre Buchung bei BOOK A TIGER. Leider sind wir zur Zeit noch nicht in Ihrer Region vertreten. Wir arbeiten mit Hochdruck am Ausbau unseres Services. Sobald wir Ihnen zur Verfügung stehen, erhalten Sie umgehend eine E-Mail von uns. Wir freuen uns, Sie dann als Kunden begrüßen zu dürfen. Bei Fragen erreichen Sie uns unter 0800 400 2201. Mit freundlichen Grüßen – Ihr BOOK A TIGER Team

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=57269

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen