Reiche „Tannenbaum-Beute“ für die Jugendwehren in Leimen, Nußloch & Sandhausen

Nußloch mit großer Mannschaft


(fwu – 14.1.20) Jedes Jahr werden die ausgedienten Weihnachtsbäume, die die Besitzer nach Ankündigung in den Medien am zweiten Samstag im Januar (dem ersten Samstag nach den heiligen Drei Königen)vom Lametta vor das Haus legen, von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren und Jugendfeuerwehren eingesammelt und entsorgt. Im Gegenzug nehmen diese gerne eine Spende entgegen.  

In Sandhausen wurde auch mit Gemeindefahrzeugen eingesammelt

Schon am Morgen gegen 8 Uhr trafen sich die Freiwilligen der Wehren in Leimen, St. Ilgen, Gauangelloch, Nußloch und Sandhausen und zogen sodann nach einem vorher ausgearbeiteten Plan durch die jeweiligen Gemeinden. Bis zum frühen Nachmittag dauerte die durchaus auch anstrengende Sammelaktion. 

In Leimen-Mitte waren laut Stärkemeldung 46 Helfer, davon 10 Jugendfeuerwehr verteilt auf 6 Fahrzeuge im Einsatz. In St. Ilgen 30 Helfer mit 5 Fahrzeugen, davon 12 Jugendliche und8 Helferinnen in der Küche: In Gauangelloch 21 Helfer mit 3 Fahrzeugen, davon 2 zum Einsammeln der Bäume.

Die Feuerwehren danken den hiesigen landwirtschaftlichen Betrieben und Firmen, die ebenfalls Fahrzeuge für die Sammelaktionen zur Verfügung gestellt haben.

In Leimen vor dem Haus Karmel

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=126484

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen