Rettungsschwimmer, Taucher & Kapitäne – zu Besuch bei der WSP in HD

813 - WSP 1Das Ferienprogramm der Nußlocher Freien Wähler bot den teilnehmenden Kindern ein weiteres echtes Highlight: Der Besuch der Heidelberger Wasserschutz-Polizei („WSP“) stand auf dem Programm das von Dorle Terboven organisiert worden war. Sie bedankte sich bei Erstem Hauptkommisssar Fischer für die gebotene Möglichkeit die WSP näher kennenzulernen.

Zunächst stellte EHK Fischer im Schulungsraum der WSP am Neckar in Heidelberg die Aufgaben dieser speziellen Polizeitruppe in kindgerechter Fassung vor. Anschließend ging es mit Frank Kuhn in den Materialraum in dem er die Ausrüstungsgegenstände der WSP zeigte und erläuterte. Die Kinder lernten, was man zum tauchen alles benötigt und das Kinder z. B. einen kürzeren Schnorchel brauchen um unter Wasser atmen zu können.

813 - WSP 4Wie sich ein Polizeitaucher unter Wasser mit seinem Leinenführer „unterhält“ wurde nicht nur erklärt, sondern von den Kinder auch gleich ausprobiert. Einfach ist das aber nicht, man muß gehörig aufpassen um die Leinenkommandos richtig zu verstehen. Trockentauchanzug und „große“ Tauchermaske gehörten natürlich auch zu den vorgeführten Ausrüstungsgegenständen und es leuchte jedem Kind ein, daß ein Taucher lieber eine „große“ Maske trägt, als das dreckige Neckarwasser zu kosten. Unter dem Gewicht der Bleigurte, die jeder Taucher benötigt, gingen dann die kleineren Kinder ganz schön in die Knie und wunderten sich, wie viel ein Taucher bei der Arbeit zu mit sich führt.

813 - WSP 6Nach der „Trockenausbildung“ ging es dann zum Höhepunkt des Tages. Ein Ausflug mit dem Polizeiboot auf dem Neckar wurde geboten. Allein schon das Ein- und Ausparkten des großen Bootes in der Garage ist beeindruckend, doch die Fahrt auf dem Fluß beeindruckte doch am meisten. Leider durfte das Boot nicht alle seine fast 700 PS richtig einsetzen und mit „Volldampf“ über den Neckar rauschen. Das ist nur bei ganz dringenden Einsätzen möglich weil es viel zu viele hohe Wellen verursacht, die Wassersportler gefährden könnten. Und von denen war eine ganze Menge auf dem Neckar unterwegs.

Zum Abschluß durften alle Kinder noch auf dem Captain’s Seat, dem Sessel des Bootsführers & Kapitäns, Platz nehmen und sich ein bißchen wie ein echter Wasserschutzpolizist fühlen. Dann war der schöne und interessante Ausflug schon vorbei und die Eltern holten ihre Kinder wieder  ab und bei einigen dürfte als neuer Berufswunsch wohl „WSP“ auf der Liste stehen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=38330

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen