Revierübergreifende Schwarzwild-Drückjagd im Nußlocher Gemeindewald

Am Samstag, dem 28.11.2020 findet in der Zeit von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr im gesamten östl. Teil der Gemarkung Nußloch (gesamter Gemeindewald, Steinbruchbereich sowie der Gesamtbereich von Brunnenfeld bis Maisbach) eine revierübergreifende Drückjagd auf Schwarzwild statt.

Die Schwarzwildbestände sind in den letzten Jahren aufgrund unserer milden Winter und einem überreichlichen Nahrungsangebot sprunghaft angestiegen. Die Folgen sind unter anderem, neben vermehrten Wildunfällen, starke Schäden an landwirtschaftlichen Flächen. Das einzige Mittel dem Einhalt zu gebieten ist, die künstliche Reduktion der Schwarzwildbestände, da natürliche Feinde nicht mehr vorhanden sind. Auch die in Mitteleuropa immer weiter fortschreitende Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest soll durch die präventive Bejagung von Schwarzwild Einhalt geboten werden. Die effektivste Form ist hier die revierübergreifende Drückjagd.

Da beim Umgang mit Schusswaffen auch immer ein Gefährdungspotential vorhanden ist, bitten wir die Bevölkerung die Hinweisschilder zu beachten und dieses Gebiet für diese Zeit (8.00 Uhr bis 15.00 Uhr) nicht zu betreten.

Holz-Selbstwerbung findet an diesem Tag nicht statt. Die Schranken im Gemeindewald bleiben den ganzen Tag geschlossen!

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=135206

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen