Rückblende auf die Podiumsdiskussion zum Thema „Sterbehilfe“

(kath-lns – 16.12.23) Sterben geht uns alle an! Was hilft uns dabei?

Viele interessierte Zuschauer im Saal des Mauritiushauses


Das Bildungswerk Herz Jesu Leimen lud am 21.11.23 eigens zu dieser Veranstaltung ein. Der Saal des Mauritiushauses füllte sich immer mehr, je näher der Beginn der Podiumsdiskussion rückte. Währenddessen führte Pfarrer Arul Lourdu im Pfarrhaus in Leimen nochmal ein kurzes Vortreffen durch und legte den Ablauf mit den hochgeschätzten Teilnehmenden fest.

Für die Besucher im Saal bot sich beim Eintreten ein Bild, welches zum Gedankenspiel und zur Vorbereitung auf das sensible und doch wichtige Tabuthema anregen sollte. Als außergewöhnliche Dekoration vor dem Podium stand ein Sarg und eine Urne mit medizinischen Hilfsmitteln verkleidet.

Das zunächst unerwartete Szenario bot auf den ersten Blick eine gewisse Abwehrhaltung, doch wenn man sich den Titel der Podiumsdiskussion vor Augen führte, war genau diese Dekoration vorbereitend darauf, um ein Wachrütteln herbeizuführen. Denn in Deutschland ist die Auseinandersetzung mit dem Thema Tod immer noch eine Tabusache! Trotz unserer christlich geprägten Kultur.

Pfarrer Arul Lourdu übernahm die Moderation der Podiumsdiskussion, bei der Prof. Dr. Bernd Alt-Epping (Universität Heidelberg), Prof. Dr. Ekkehard Reimer (Universität Heidelberg), Prof. Dr. Lars Castellucci (SPD-Bundestagsabgeordneter), Dipl. Theologe Thomas Grün (St. Josefs-Krankenhaus Heidelberg), Hospizleiterin Kirsten Karran (Hospiz Agape) sowie Ordensschwester Mary (Seniorenheim Nußloch) mit ihren Erfahrungen zugegen waren.

Die Frage die sich stellte: Dürfe nicht jeder Mensch über sein Lebensende selbst entscheiden? Viele Menschen fürchten sich davor, dass sie am Lebensende unnütz und einsam sind und nicht mehr über sich selbst bestimmen können. Sie fürchten sich auch vor Schmerzen und einem schwer ertragbaren Leidenszustand zwischen Leben und Tod. Sie möchten in diese Phase in Würde sterben können und wünschen in diesem Zustand frei gehen zu dürfen.

Im Laufe des Abends kamen viele Informationen zusammen, die auf eine gute verständliche Weise von den Teilnehmenden der Podiumsdiskussion erklärt wurden. So auch die Aufklärung von Prof. Dr. Bernd Alt-Epping, dass es in Deutschland eine passive und indirekte Sterbehilfe gibt und man auf diese zurückgreifen könne.

Was bedeuten diese Arten der Sterbehilfe?

  • Passive Sterbehilfe – Verzicht auf lebensverlängerten Maßnahmen
  • Indirekte Sterbehilfe – mögliche Schmerzlinderung durch Medikamentengabe

Das Thema stieß auf großes Interesse und so bot Pfarrer Arul Lourdu noch Raum für offene Fragen. Fakt ist, in Deutschland ist aktive Sterbehilfe nicht erlaubt. Der Bundestag lehnte dahingehend im Sommer Gesetzentwürfe zur Reform der Sterbehilfe ab. Es gab keine Mehrheit für Initiativen zur Sterbehilfe.

Zuvor erklärte das Bundesverfassungsgericht im Jahr 2020 das Verbot die Selbsttötung geschäftsmäßig zu fördern, für verfassungswidrig und hob ein entsprechendes Strafgesetz auf. Am Ende dieser interessanten Veranstaltung zeigte sich für alle die Erkenntnis, wie wichtig es ist, über dieses Tabuthema zu sprechen!

Dieter Kopp richtete noch an die Teilnehmenden im Namen des Bildungswerks Leimen Dankesgrüße aus und überreichte zudem ein kleines Präsent.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=172908

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Spargelhof Köllner Logo 300x120

OFIS-Banner_300x120

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015
Autoglas300x120
Mattern Optik - Banner 300 - 4
Turmapotheke Logo NEU 300x120

Woesch 300x120

Gallery

199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-51 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-50 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-49 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-48 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-47 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-46 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-45 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-44 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-43
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen