Sandhäuser Gemeinderat – Beschlüsse vom 26. März – Public Viewing

Öffentliche Gemeinderatssitzung vom 26. März 2018
– Erneuerung Trinkwasserleitung Allmendstraße –
– Änderung der Friedhofssatzung –
– Antrag SV Sandhausen auf Public Viewing zur WM 2018 im BWT-Stadion —

Da bisher bei der Ausschreibung zur Erneuerung der Trinkwasserleitung in der Allmendstraße kein wirtschaftliches Ergebnis erzielt werden konnte, beschloss der Gemeinderat in der Sitzung vom 26.3.2018 eine Aufhebung der vorangegangenen Ausschreibung. Eine Neuausschreibung soll im Spätjahr 2018 erfolgen und hierzu Mittel im Haushalt 2019 bereitgestellt werden.

Mit der Erweiterung des Waldfriedhofes und der damit verbundenen Ausweisung einer Fläche für Baumbestattungen wurde eine Anpassung der Friedhofssatzung erforderlich. Hierzu wurde neben der Friedhofsordnung auch die Bestattungsgebührensatzung geändert. Seit der letzten Anpassung im Sommer 2011 hatte sich der Kostendeckungsgrad in der Haushaltsrechnung von 70 % auf 54,5 % reduziert. Gründe für das Absinken des Kostendeckungsgrades waren u.a. eine geänderte Nachfrage nach günstigen, pflegeleichten Grabarten, Investitionen in die Friedhofskapelle, die Erweiterung der Urnenwände und die Neuanlage des Baumgrabfeldes, die Sanierung der Wege sowie die erhöhte Pflege der Friedhofsanlage.

„Das Erscheinungsbild eines Friedhofs verändert sich, weil die Menschen nicht mehr die Möglichkeit haben, ein Grab über Jahre zu pflegen“, beschrieb Gemeinderat Herzog die allgemeine Situation und stellte fest, dass man in den letzten Jahren viel Geld in den Friedhof investiert habe, da dieser nicht nur die Funktion einer Ruhe- sondern auch einer Begegnungsstätte für die Hinterbliebenen einnehme. Um einen Deckungsgrad von 65 % zu erreichen und, wie Gemeinderat Schulze hinzufügte, Baumbestattungen zu ermöglichen, für die ein großes Interesse bestünde, sei eine Änderung der Friedhofssatzung notwendig. Man habe hier einen Kompromiss zwischen sozialer und ökonomischer Verantwortung gefunden. „Die Gemeinde tut viel für den Friedhof“, erklärte Gemeinderätin Seeger, „alleine für die Anlage eines neuen Baumfeldes benötige man eine Satzungsänderung. Als sinnvoll erachtete Gemeinderat Hettinger, dass man in zwei Jahren erneut die Entwicklung der Kosten in Augenschein nehmen werde. In der anschließenden Abstimmung beschloss der Gemeinderat einstimmig die 1. Änderung der Friedhofssatzung vom 29. Juni 2015 sowie die erneute Vorlage der Gebührenkalkulation im Jahr 2020.

Für die vom 14.06 bis zum 15.07.2018 in Russland stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft der Herren wurde dem Antrag des SV Sandhausen stattgegeben, im BWT-Stadion am Hardtwald im Rahmen von Public Viewing Fußballspiele auf eine Großleinwand live zu übertragen. Zu diesen zählen alle Fußballspiele mit deutscher Beteiligung sowie alle Begegnungen ab dem Viertelfinale. Gegebenenfalls sollen weitere Spiele mit sportlich interessanten Mannschaften hinzukommen.

6500 Sitz- sowie 2000 Stehplätze, teils überdacht, sowie ein gastronomisches Angebot ständen den Besuchern bei diesem Event zur Verfügung, kündigte SV-Pressesprecher Markus Beer an. Anders als bei Zweitligaspielen erwarte man hier einen hohen Frauenanteil und vermehrt Familien. Ein Eintrittsgeld würde nicht erhoben, lediglich eine Toilettengebühr von 1,00 € für Personen ab dem 14. Lebensjahr würde anfallen.

Für einen geregelten Ablauf sorgen ein Sicherheits- und ein Sanitätsdienst, eine Brandsicherheitswache der Feuerwehr sowie der örtliche Polizeiposten. Wie bei allen anderen Fußballspielen im BWT-Stadion am Hardtwald auch würden das Sicherheitskonzept, die Stadionverordnung der Gemeinde Sandhausen und auch der Verkehrslenkungsplan angewendet.

„Das ist ein tolles Projekt, das einen Mehrwert für Sandhausen bringen und hohen Anklang finden wird.“, kommentierte Gemeinderätin Köhler das Vorhaben. Grundvoraussetzung seien jedoch eine gute Kommunikation im Vorfeld sowie vertretbare Absperrzeiten der betroffenen Straßen, um die Belastung der Anwohner möglichst gering zu halten. Hier müsse die Polizei im Bedarfsfall entscheiden, da es hier um die Sicherheit ginge, ergänzte Beer. Auch Gemeinderat Dr. Horn lobte die gute Idee, wünschte sich aber eine faire Lösung für die Parallelveranstaltungen anderer Vereine wie beispielsweise der TG Sandhausen und dem Dünenlauf, der u.a. den Sonnenweg passieren müsse.

Hier konnte Ordnungsamtsleiter Peter Schmitt dahingehend beruhigen, dass ein kleines Stück des Viehtriebweges für Stadionbesucher und Läufer geteilt würde und man auch eine Lösung hinsichtlich des Parkplatzbedarfs gefunden habe. Beides sei bereits mit den betroffenen Vereinen abgestimmt worden. Gemeinderat Liebetrau merkte an, dass es in der Region möglicherweise noch andere Veranstaltungen dieser Art gebe und schlug überdies vor den Verkehr über den Kreisel zu führen, damit dieser nicht in eine Sackgasse gerate.

Beer versprach die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und sei in guten Gesprächen mit dem VRN, um einen Busshuttle zur Verfügung zu stellen. Events dieser Art in einem Fußballstadion hätten einen besonderen Wohlfühlcharakter, betonte Beer, dies würde man sonst nirgends antreffen. Was das Ende der Veranstaltung anginge, so würde dieses durch das Schließen der lokalen Gastronomie im Stadion angekündigt. Man wolle allerdings auch nicht die Besucher vertreiben, wenn die Stimmung am besten ist, erklärte er auf Nachfrage Gemeinderat Hettingers.

Gemeinderat Diem und Gemeinderat Liebetrau interessierten weiter, ob man bei der Planung miteinbezogen habe, dass sich die Feier auf die Ortsmitte verlagern könnte und ob Alkohol im Stadion ausgeschenkt würde. Hinsichtlich der Ortsmitte sei dies Aufgabe der Polizei und im Stadion greife wie bei anderen Spielen auch der Sicherheitsdienst ein, falls sich jemand auffällig verhalten würde. Dennoch mahnte Bürgermeister Kletti, könne man nicht mit einem rund-um-sorglos-Paket rechnen.

Fortzetzung hier

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=103079

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen