Sandhäuser Kerwe? Durch Bürgermeister eröffnet und läuft! Heute Kerwedehomdag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.
 

Video Kerweeröffnung durch Bürgermeister Georg Kletti


Corona hin, Corona her!

So ganz lassen sich die Sandhäuser ihre Kerwe doch nicht verbieten. Zumindest zuhause soll man doch feiern können und zumindest virtuell die Kerwe feiern und erleben.

Daher wurde am vergangenen Kerwesamstag in kleiner Runde die Kerwe wie jedes Jahr eröffnet! Und zwar mit allen Offizien – ganz so, wie es sich gehört!

Also mit  der offiziellen Kerweeröffnung durch Bürgermeister Georg Kletti, mit der Kerwetrauung von Schlackel Jochen mit seiner diesjährigen Kerweschlumpel durch seine Höchstwürden Kerwepfarrer Holger und mit der Kerwerede des Schlackels.

Alle Reden und die Zeremonien vom Sonntag in der alten Synagoge kann man sich in aller Ruhe und bei ein paar Dopsi (Dringende Empfehlung der Kerweborscht!) heute Abend als Video ansehen, bevor um 19 Uhr dann im virtuellen Kerwezelt die Post mit Sascha Krebs, Vanessa und Rainer Kraft und – natürlich! – den Kerweborscht.


Die Kerweeröffnung durch Bürgermeister Georg Kletti – Hier der Text


Meine sehr geehrten Damen und Herren!

Ich bin heute hierhergekommen, um über etwas Schwieriges zu reden.

Sie wissen, als Bürgermeister bin ich der größte Fan der Sandhäuser Kerwe – die Sandhäuser Kerwe ist das schönste Fest der Welt.

Als Bürgermeister bin ich ja besonders betroffen. Ich darf das Freibier anzapfen und ich bekomme auch den ersten Schluck. Insofern hätte ich ja ein sehr großes Interesse, die Kerwe in diesem Jahr stattfinden zu lassen.

Aber wir leben in anderen Zeiten und mit Covid19 zu leben heißt vorsichtig zu leben.

Solange es kein Impfstoff gibt, solange es kein Medikament gibt muss besonders aufgepasst werden.

Wir haben ja erlebt, dass der Après-Ski in Ischgl, verschiedene Starkbierfeste oder auch Karnevalveranstaltungen klassische Viren-Drehscheiben waren.

Insofern gilt bei solchen Feierlichkeiten größte Sensibilität. Und deshalb sind wir zum Entschluss gekommen, dass das Risiko einfach zu groß ist, die Kerwe in diesem Jahr zu feiern.

Man kann auf der Kerwe weder Abstand halten noch kann man mit Mundschutz arbeiten oder trinken. Wir haben immer Gäste aus allen Teilen der Metropolregion, ja sogar internationale Besucher. Das heißt wir müssen aufpassen, dass wir das Virus nicht nach Sandhausen hinein holen und wir müssen umgekehrt aufpassen, dass wir das Virus aus Sandhausen hinaus nicht verbreiten. Das würde den guten Ruf unserer Kerwe aber auch den guten Ruf Sandhausens auf lange Zeit prägen und enorm schädigen.

Und man muss sich auch darüber klar sein, dass eine abgespeckte Kerwe oder eine Halbalternative einfach nichts ist. Die Sandhäuser Kerwe im Ortskern entweder richtig oder garnicht – was Gescheites, nichts halbes sodass wir im nächsten Jahr dann hoffentlich viel besser starten können, wenn dann ein Impfstoff vorhanden ist und wir dann besonders ordentlich feiern und einladen können.

Deswegen haben wir so entschieden.

Es tut mir in der Seele weh, es ist sehr bedauerlich – aber wie so vieles in diesem Jahr, es ist kein normales Jahr. Und weil es kein normales Jahr ist, ist es ein Jahr ohne die Kerwe. Dennoch freue ich mich, dass unsere Kerwe zumindest virtuell stattfinden kann. Heute hier in der ehemaligen Synagoge mit den Kewerborschten aber auch am kommenden Montag beim „Kerwedehomdag“. An dieser Stelle herzlichen Dank an die Initiatoren und Teilnehmer.

Bleiben Sie alle weiter zuversichtlich und achten Sie auf die Hygieneregeln.

Danke für Ihr Verständnis in dieser schmerzlichen Frage für unsere Gemeinde – Aber Sicherheit geht vor. Wir müssen unsere Gemeinde und die Einwohner schützen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=134270

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen