Sandhäuser Sportzentrum Süd: Informationen zur „Variante Verwaltung“

Bürgermeister Hakan Günes

(sa – 30.3.22) Im Rahmen der Öffentlichen Gemeinderatssitzung am Montag, 28. März, hat die Sandhäuser Gemeindeverwaltung über den aktuellen Stand beim Thema „Sportzentrum Süd“ informiert. Ziel war es, die Öffentlichkeit über die vergangenen Handlungen und Prüfungen der Gemeindeverwaltung sowie die aktuellen Überlegungen des Gemeinderates zu informieren. Wie schon bei der Vorstellung der Ergebnisse des „Runden Tisches“ im Herbst vergangenen Jahres sollte hierdurch Transparenz geschaffen werden.

Die verschiedenen Varianten wurden bewertet und die Sicht der Verwaltung dargestellt. Am Ende des Tagesordnungspunktes hat die Verwaltung eine Empfehlung für eine der an diesem Abend vorgestellten und bewerteten Varianten ausgesprochen – die „Variante Verwaltung“.

Bürgermeister Hakan Günes betont, dass eine Entscheidung seitens des Gemeinderates erst in der kommenden Gemeinderatssitzung im April geplant ist. Bis dahin ist die Öffentlichkeit wieder vier Wochen lang aufgerufen, ein Feedback zu geben und auf ihre Gemeinderäte zuzugehen.

Die in der Gemeinderatssitzung vorgestellten Unterlagen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Sandhausen.


Sportzentrum Süd – „Variante Verwaltung“

Die Sandhäuser Verwaltungsspitze hat eine weitere Variante für das Sportzentrum Süd erarbeitet, die als „Variante Verwaltung“ betitelt wird. Dabei handelt es sich um eine Variante, die sich darum bemüht, die Interessen  sämtlicher Sandhäuser Vereine zu berücksichtigen und aus Sicht der Verwaltung für alle beteiligten Akteure eine Optimierung Ihrer aktuellen Situation mit sich brächte.

Im Kern verfolgt die Variante folgende Ziele:

– Erhalt der bestehenden Strukturen in Bezug auf das städtebauliche Leitbild der „kompakten Wohlfühlgemeinde“.

– Neuordnung der Vereinsbereiche (SV mit Training und Stadion im Süden, TC  mit Plätzen und Clubhaus im Norden, SC, TG und FC in den kommunalen Anlagen wie Hardtwaldhalle und Walter-Reinhard-Stadion mit Clubhaus im Osten).

– Verbesserung der Trainingsbedingungen aller Vereine im Hinblick auf notwendige Sanierungsmaßnahmen und verbesserte Infrastruktur.

– Zusammenhängende Bereiche des Kommunalforstes, welche zielführend aufgeforstet werden können.

Verwaltungsvorschlag

Der Gemeinderat favorisiert nach Abwägung aller diskutierten Varianten die „Variante Verwaltung“ und beauftragt die Verwaltung mittels Grundsatzbeschluss mit der Untersuchung der Umsetzbarkeit und der Planung.

Die Verwaltung wird damit beauftragt ein Finanzierungsmodell aufzustellen und hierzu in Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen des SV, des TC und des FC zu treten.

Das „ruhende“ Bebauungsplanverfahren „Sportzentrum Süd“ wird in seiner ursprünglichen Ausgestaltung wieder aufgenommen und fortgeführt.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=148109

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen