Sandhausen: Mit Motorrad von Unfallort geflüchtet – Alkoholtest ergab 1,5 Promille

(pol – 18.9.20) Am Donnerstag gegen 07:30 Uhr streifte ein 54-jähriger Motorradfahrer in der Wingertstraße auf dem Weg zur Arbeit ein geparktes Auto, stürzte und entfernte sich unerlaubt von dem Unfallort.

Zwei Zeugen konnten sich das Kennzeichen des Motorrads merken. Bei der Überprüfung der Wohnanschrift konnte in der Tiefgarage das beschädigte Motorrad aufgefunden werden, zu Hause war jedoch lediglich die Freundin des Motorradfahrers anzutreffen. Diese konnte den Unfallfahrer telefonisch erreichen, welcher zur Aufklärung des Unfalls nach Hause kommen wollte.

Kaufmann Banner 300x120 blau Schrift oben und unten

Werbung: Vereidigter KFZ-Sachverständiger in Leimen

Er hätte das Motorrad nach dem Unfall in der Tiefgarage abgestellt, um anschließend mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Gegen 09:20 Uhr kam er mit seinem Auto nach Hause gefahren, wo die Beamten bereits auf diesen warteten.

Den Polizisten kam im Gespräch mit dem Fahrer ein deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab ein Messergebnis von 1,5 Promille. Auf dem Polizeirevier Wiesloch wurde dem Betrunkenen eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Sachschaden des Unfalls beläuft sich auf ca. 2500 EUR


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=133659

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen