Sandhausen: Ohne Fahrerlaubnis aber mit 1,9 Promille Unfall verursacht

(pol -29.7.19)  Unter Alkoholeinwirkung stehend war am Samstagabend gegen 21.30 Uhr ein 30-jähriger Mercedes-Fahrer gleich in zwei Vorfälle in Sandhausen verwickelt, bei denen Gesamtschaden von mehreren tausend Euro entstand.

Zuerst missachtete er die Vorfahrt eines ordnungsgemäß fahrenden Kia-Fahrers „Im Heckengarten“ und fuhr in Richtung Carl-Benz-Straße davon. An der dortigen Ampelanlage krachte er dann ungebremst auf einen BMW,  verständigte via Handy selbst die Polizei, entfernte sich dann aber unerlaubt zu Fuß. Von dem Ehemann der BMW-Fahrerin konnte er eingeholt und zur Unfallstelle zurückgebracht werden.

Bei der Unfallaufnahme wehte den Beamten eine Alkoholfahne entgegen und ordneten eine Überprüfung an: 1,9 Promille. Auf Nachfrage räumte der 30-Jährige ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. 

Die BMW-Fahrerin wie auch ihr mitfahrender 17-jähriger Sohn zogen sich leichte Verletzungen zu. Den nicht mehr fahrbereiten Mercedes transportierte ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle ab. Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit noch an.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=121069

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen