Sandhausen: Terrier von zwei Kampfhunden schwer verletzt; wer kennt Hundebesitzer?

(pol -17.7.18)  Zwei vermutliche Kampfhunde verbissen sich am Samstagmorgen in einen Terrier und verletzten ihn schwer, was eine Notoperation notwendig machte, um sein Leben zu retten.

Die Besitzerin war gegen 8 Uhr mit ihrem Kleinhund auf in der Lochheimer Straße, dem verlängerter Strangweg, im Feldgebiet spazieren, als zwei größere Hunde, vermutlich ein weißer Dogo Argentino und ein brauner Stafford-Mix, auf den Terrier zugerannt kamen und ihn durch ihre Bisse schwer verletzten.

Der Besitzer der beiden nicht angeleinten Hunde, griff schließlich ein und zerrte die beiden Tiere beiseite. Während die Besitzerin mit ihrem Terrier eine Tierklinik aufsuchte, ging der Besitzer der beiden großen Hunde weiter. Bislang liegen noch keine Informationen zu diesem Mann vor. Die  Terrierbesitzerin erstattete schließlich am späten Montagvormittag  Anzeige gegen den bislang unbekannten Hundehalter.

Zeugen, die Hinweise zu dem Besitzer der auffälligen Hunde geben  können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Sandhausen, Tel.:  06224/2481 oder mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0 in Verbindung zu setzen.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=107154

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen