Sandhausen: Wohncontainer ausgebrannt – Ca. 80.000 € Schaden – Bewohner festgenommen

(pol – 29.7.19) In der Nacht von Freitag  auf Samstag brach ein Feuer in einer Wohnunterkunft in der Gottlieb-Daimler-Straße aus. Um kurz nach 1 Uhr kam es zu dem Brand in der Unterkunft, die aus insgesamt sechs Container besteht. Die von der Gemeinde Sandhausen betriebenen Wohnungen dienen Obdachlosen. Die nahegelegene Flüchtlingsunterkunft war nicht betroffen.

Derzeit wird gegen einen 31-jährigen Bewohner des Komplexes ermittelt. Dieser hatte um 23:30 Uhr beim Verlassen seiner Wohnung im 1. OG einen Heizstrahler für Pflanzen eingeschaltet, wodurch es im weiteren Verlauf zum Brand kam. Mit mehr als 70 Feuerwehrleuten wurde das Feuer gelöscht, allerdings ist der Containerbau bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Es wurden mehrere Personen evakuiert. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 80.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Heidelberg hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen den 31-Jährigen aufgenommen. Dieser wurde noch in der Nacht festgenommen.

(Fotos: Marco Friedrich)

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=121033

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen