Sandhausens Kämmerer Timo Wangler erwägt Bürgermeister-Kandidatur

Timo Wangler

(von Timo Wangler) Am 18. April 2021 wählt Sandhausen ein neues Gemeindeoberhaupt. Nach 16 bewegten Amtsjahren verzichtet der seitherige Rathauschef Georg Kletti auf eine erneute Kandidatur. Die Bewerberfrist startet am 30. Januar. Obwohl die Stelle noch gar nicht ausgeschrieben ist, tummeln sich mit Petra Weiß und Hakan Günes (CDU) bereits erste Bewerber. Ganz so eilig habe ich es nicht, aber auch ich erwäge meinen Hut in den Ring zu werfen – falls die Bevölkerung und Sandhausens kommunalpolitische Akteure dies wirklich wünschen.

Für die Beantwortung der Gretchenfrage – wünschen Sie sich einen Timo Wangler an der Spitze der Gemeindeverwaltung? – nehme ich mir nun fünf Wochen Zeit. So etwas will sorgfältig erörtert sein, das will ich nicht über´s Knie brechen. Bis Ende Februar suche ich das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern, mit unseren Damen und Herren Gemeinderäten, mit meinen geschätzten Kolleginnen und Kollegen Gemeindebediensteten. Dabei hoffe ich auf ehrliche Antworten.

Mit meiner Ehefrau Katja und unseren beiden schulpflichtigen Kindern in Ketsch wohnhaft, bin ich in Sandhausen kein Unbekannter. Von Beruf Diplom-Verwaltungswirt (FH), arbeite ich seit 19 Jahren im örtlichen Rathaus, wo man mir als Leiter der Kämmerei bisher die Gemeindefinanzen anvertraut, mit einem jährlichen Haushaltsvolumen von 40 Millionen Euro. Als Mittvierziger habe ich genug Rathauspraxis und auch einiges an Lebenserfahrung sammeln können, um für das höchste Amt gerüstet zu sein, das eine Kommune zu vergeben hat.

Wichtig ist mir zu betonen, dass ich parteilos bin und auch als Bürgermeister parteilos bleiben wollen würde. Ich strebe ausdrücklich keine politische Karriere an. Stattdessen würde ich als parteipolitisch neutraler Bewerber antreten, um im Falle meiner Wahl allen Bürgerinnen und Bürgern ein gleichermaßen guter, aufmerksamer und unvoreingenommener Ansprechpartner werden zu können. Parteitaktisches Gebaren ist mir fremd. Stattdessen geht es mir allein um die Sache, ich würde mich einzig dem Wohl der Gemeinde Sandhausen und ihrer Bürgerschaft verpflichtet fühlen.

Nun bin ich sehr gespannt auf die Rückmeldungen der kommenden Wochen. Auf Anrufe und whatsapp-Nachrichten unter 01523 4731816 oder eMails an [email protected]– je aufrichtiger, desto besser. Was ich bisher an Zuspruch erhalten habe, lässt vermuten, dass man nicht nur meine Arbeit, sondern auch mich als Person in Sandhausen schätzt.

Timo Wangler, Sandhausen, 21. Januar 2021


Hinweis der Redaktion: Wir veröffentlichen (auf Wunsch) von jedem/r Kanditaten/in einen Vorstellungs-/Bewerbungsbericht. Für den Inhalt ist nicht die Redaktion, sondern ausschließlich der/die Bewerber/in verantwortlich.


 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=136389

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen