SAP holte den 6. Firmen-Cup der Sparkasse Heidelberg

(sim – 27.1.14). Bereits zum sechsten Mal veranstaltet der SV Sandhausen ein Hallenturnier um den Firmen-Cup der Sparkasse Heidelberg. Genau wie im Vorjahr ging der Wettbewerb in der Mannaberghalle in Rauenberg auf Kunstrasen und mit Rundumbande über die Bühne. Zunächst sind 16 Firmenmannschaften aus der Region am Start, die in vier Vierergruppen acht Endrundenteilnehmer ermitteln. Am letzten der drei Turnierabende geht es dann um den Turniersieg, wobei zunächst jeweils ein Duo aus jeder Gruppe ins Halbfinale einziehen.

In Gruppe eins setzte sich Neue Herbold mit sieben Punkten und einem Torverhältnis von 3:1 durch. Eine knappe Entscheidung dann um den zweiten Rang, den sich Fitnesspark Pfitzenmeier mit fünf Zähler (4:3 Tore) sicherte. Dagegen ist REWE knapp gescheitert (3:3 Tore/4 Punkte) und die Henkel AG hatte mit dem Ausgang nichts zu tun, denn alle drei Begegnungen gingen mit einem Torverhältnis von 2:5 verloren. Eine klare Angelegenheit die Gruppe zwei für den Favoriten SAP AG, bestückt mit vielen Akteuren, die früher im oberen Amateurbereich schon für Aufsehen sorgten. Die Truppe gewann alle drei Spiele und sicherte sich bei 10:5 Toren souverän den Gruppensieg. Dahinter musste die Tordifferenz zwischen dem Jobcenter Heidelberg und MLP entscheiden. Beide gewannen gegen Soccer4you und trennten sich im direkten Vergleich Unentschieden. Jeweils vier Punkte, aber 5:5 Tore für den Jobcenter und 4:6 Treffer für MLP gaben die Entscheidung.

Klare Angelegenheiten waren dann die beiden Halbfinalbegegnungen für die jeweiligen Gruppensieger gegen die Rangzweiten. Zunächst fertigte Neue Herbold das Jobcenter mit 5:1 ab und danach siegte die SAP AG gegen den Fitnesspark Pfitzenmeier gar mit 5:0. Im „kleinen“ Finale sicherte sich der Fitnesspark Pfitzenmeier den dritten Rang durch einen 3:0 Erfolg gegen das Jobcenter Heidelberg.

Mit Neuer Herbold und SAP AG standen die beiden herausragenden Mannschaften auch verdient im Finale und dort hatte man zunächst den Eindruck, als ob die SAP erneut zu einem klaren Erfolg kommen sollte. Uwe Andorfer und Sascha Theres sorgten für eine schnelle 2:0 Führung. Doch Neue Herbold hielt dagegen, kam durch Ardita auch zum Anschlusstreffer, doch zu mehr reichte es nicht. So gewann die SAP AG erneut das Turnier um den Firmen-Cup der Sparkasse Heidelberg.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=44783

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen