Sauerzapf weg vom Fenster – Rathaus jetzt in Narrenhand!

Nur fröhliche Gesichter: Das Rathaus wird von Narren regiert!

Wer diese Überschrift mit den neuesten kommunalpolitischen Entwicklungen in Verbindung bringt, ist kein Narr und betrachtet die Vorkommnisse mit zuviel Ernst. Soviel ist sicher.

Denn alle echten Narren hatten sich am 11.11.11 (was für ein närrisches Datum!) in St. Ilgen in der Pizzeria Capri versammelt um dann den Sturm auf´s Rathaus anzutreten und die Macht an sich zu reißen.

Schlachtmusik von der Stadt- und Feuerwehrkapelle und Musikverein St. Ilgen

Mit musikalischer Begleitung der Stadt- und Feuerwehrkapelle und des Musikvereins St. Ilgen ging es unter dem Jubel der vernünftigen närrischen Bevölkerung vom Capri zum Rathaus, wo sich die Verteidiger unter Führung von Bruno Sauerzapf bereits auf eine längere Belagerung eingerichtet hatten.

Dort angekommen wurden die Angreifer auch sofort unter Kamellenfeuer genommen, die die Verteidiger aus den Fenstern warfen und damit einen Großteil der Angreifer temporär in die Knie zwangen.

Doch nachdem die Kamellen aufgelesen worden waren und sich die Angreifer neu formierten, angespornt durch die überzeugende Büttenrede des Frösche-Sprechers, war der Ausgang der Schlacht nur noch eine Formsache.

Nachdem den Verteidigern Munition und Argumente ausgegangen waren, wurde alsbald die weiße Kapitulationsfahne aus dem Fenster gehängt und dann waren die Verteidiger weg vom Fenster und übergaben den symbolischen Rathausschlüssel und damit die Macht. Die 5. Jahreszeit ist angebrochen und im Rathaus regieren die Narren! Voller Begeisterung stimmte die eindeutig auf der neu regierenden (dunklen?) Seite der Macht stehenden Bevölkerung das Badnerlied an. Der  „Hecker„-Mythos lebt und man feierte sich und den großen Sieg!

Wer noch an der Macht teilhaben möchte: Der Karnevals-Club Frösche St. Ilgen trifft sich jeden letzten Sonntag im Monat konspirativ zum Frühschoppen im Capri (natürlich im Hinterzimmer – Adresse geheim!). Überzeugte Narren sind dort immer willkommen! 11 x klopfen, dann wird aufgetan!

Ein Video von den revolutionären Ereignissen finden Sie <hier>! Die allzu blutigen Szenen wurden aus Gründen des Jugendschutzes  herausgeschnitten.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=10097

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen