Schiffstaufe und Segnung: DLRG Leimen erhält neues Rettungsboot „TRIMPIN“

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

4176 - DLRG TRIMPIN - 10(fwu – 8.9.14) Vom Beschaffungswunsch bis zur Schiffstaufe am gestrigen Sonntag dauerte es fast 10 Jahre – doch am Ende siegten Engagement und Beharrlichkeit. Ein neues, recht großes Motor-Rettungsboot für die DLRG konnte endlich getauft, gesegnet und offiziell in Dienst gestellt werden.

4176 - DLRG TRIMPIN - 1

DLRG Vorstand Wolf-Dieter Lange

DLRG Vorstand Wolf-Dieter Lange erläuterte den zahlreich erschienen Gästen der Zeremonie welchen Namen das Boot künftig tragen wird: Benannt wurde es nach dem verstorbenen langjährigen DLRG-Vorstand Klaus Trimpin der auch Gründungsvorstand der DLRG Leimen im Jahres 1977 war. Die Taufe wurde denn auch durch drei Generationen der Trimpins vorgenommen: durch sein Witwe Gisela Trimpin, Tochter Petra und Enkelin Stefanie.

4176 - DLRG TRIMPIN - 3

Die Taufe erfolgte durch Gisela Trimpin, Tochter Petra und Enkelin Stefanie

Die neue „Trimpin“ ist allerdings viel zu groß für den Leimener Landgraben und man fragt sich, wozu man in Leimen denn ein solch großes Boot benötigt. Dies erläuterte Einsatzleiter Matthias Frick. Im Rettungsverbund des südlichen Rhein-Neckar-Kreises ist Leimen unter anderem auch zuständig für den Rhein vom Kernkraftwerk Phillipsburg bis nach Mannheim. Insgesamt gäbe es zudem gut 160 Gewässergefahrenstellen im Zuständigkeitsgebiet. Es handelte sich also um eine notwendige Anschaffung um die Aufgaben effektiv zu bewältigen.

4176 - DLRG TRIMPIN - 4

v.l.: Pfarrer Stefen Groß (ev. Kirche) und Arul Lourdu (kath. Kirche)

Auf der Kostenseite schlugen Boot und Zubehör mit 52.600 € zu Buche, von denen lediglich 15.000 € aus Fördermitteln bestanden. Der überwiegende Teil des Preises wurde durch eigene Mittel und  in jahrelanger Sammeltätigkeit bei sehr vielen Spendern aus der regionalen Wirtschaft eingeworben, bei denen sich Frick an dieser Stelle nochmals herzlich bedankte.

Die Segnung der Trimpin erfolgte ökumenisch durch die Pfarrer Stefen Groß (ev. Kirche) und Arul Lourdu (kath. Kirche). Grußworte sprachen unter anderem Kreisbrandmeister Peter Michels und Oberbürgermeister Wolfgang Ernst. Für Canapés und Getränke während der Zeremonie sorgt das benachbarte Fody’s Restaurant.

Das Video zur Taufe finden Sie <hier>.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=52932

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen