Schrauben und Nägel vor Reifen gelegt

2124 - Polizeibericht(pol – 9.4.14) Sandhausen: In zwei Fällen wurden von einem unbekannten Täter Nägel und Schrauben unter zwei in der Straße Im Heckengarten am Straßenrand geparkter Autos gelegt. Am vergangenen Samstag (05.04.) bemerkte eine Fahrerin, dass vor das rechte Hinterrad eine Schraube gestellt wurde, die sich beim Anfahren in den Reifen gebohrt hätte.

Vermutlich derselbe Täter hatte vermutlich schon in der Nacht von 27./28.03.2014 eine Schraube und zwei Nägel unter den gleichen Reifen eines weiteren Autos der Geschädigten gelegt. Beim Anfahren bohrten sich die Schraube und die Nägel in den Reifen, was zu einem kontinuierlichen Druckverlust führte. Nachdem der Fahrer zunächst die Schraube entdeckte, wechselte er den Reifen, bei der Demontage des beschädigten Reifens bei einer Reifenfirma wurden auch noch die zwei ca. drei Zentimeter großen Nägel bemerkt.

Die weiteren Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr führt die Polizei in Sandhausen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 06224/2481 beim Polizeiposten, außerhalb der üblichen Öffnungszeiten beim Polizeirevier in Wiesloch, Telefon 06222/57090, zu melden.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=47391

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen