Schulfußball am „Sepp-Herberger-Tag“ für Schüler der Nußlocher Lindenschule

(mk – 1.6.22) Hoch motiviert, mit einem Leuchten in den Augen und voller Vorfreude fanden sich die Schüler der Lindenschule Nußloch am 25.05. mit ihren Lehrern im Max-Berk-Stadion ein. Anlässlich des Sepp-Herberger-Tages, der gemeinschaftlich seitens des FV Nußloch, der Lindenschule und des Fußballkreises Heidelberg ausgerichtet wurde, standen Dribbeln, Passen, Tricksen, Schießen, Lachen und Spaß-Haben auf dem Programm.

Gespannt schauten hunderte Kinderaugen von der Tribüne aus auf die zahlreichen Stationen, die für sie dort schon aufgebaut waren: Es waren reichlich Anlässe für Spaß und Bewegung geboten. Im Rahmen eines Fußballturniers konnten sich die Klassen im sportlich-fairen Wettkampf messen und die Klassengemeinschaft stärken.

Wie gut die grundlegenden Techniken des Fußballs beherrscht werden, fanden die SchülerInnen an den drei Stationen des DFB-Paule-Schnupper-Abzeichens heraus: „Dribbelkünstler“, „Kurzpass-Ass“ und „Elferkönig“ – diese Titel galt es zu erlangen.

In einem Hütchenparcours konnte man seine Fähigkeiten im Bereich der Ballführung unter Beweis stellen. Zum Kurzpass-Ass wurde man, wenn man es schaffte, den Ball von einer umgekippten Bank in die festgelegte Pass-Zone zurückprallen zu lassen. Die Krönung zum Elferkönig konnte man erreichen, indem man fünf Mal oberhalb eines auf halber Höhe durch das Tor gespannten Bandes traf.

Um möglichst viel Bewegung und echte Spielzeit zu ermöglichen, war es den beiden für den Schulfußball im Fußballkreis Heidelberg Verantwortlichen, Martin Kohler und Selahattin Cetin, besonders wichtig, neben dem Wertungsparcours auch einen zusätzlichen Übungs-Parcours anzubieten.

Als weitere Station sorgten zwei erfahrene Trainer des Badischen Fußballverbandes zusätzlich mit modernen Trainingsformen im Rahmen des DFB-Mobils für reichlich Bewegung mit und ohne Ball.

Bei aller Bewegung freuten sich die Kinder auf die wohlverdiente Pause, in der sie sich an einem vom Förderverein der Grundschule organisierten Verpflegungsstand reichlich stärken konnten. Überall, wohin man während der Veranstaltung blickte, sah man lachende Kinder, denen die verschiedenen Übungen und das ausgelassene Spiel mit ihren MitschülerInnen sichtlich großen Spaß bereitete.

Am Ende der gelungenen Veranstaltung nahmen die Kinder stolz ihre Medaillen, Urkunden und Paule-Ansteck-Pins entgegen. Ein besonders schönes Bild waren abschließend die zahlreichen Kinder, die man glücklich, mit einer Medaille um den Hals, auf dem Nachhausweg von der Schule nach dem Ende der Veranstaltung noch lange überall in Nußloch sehen konnte.

Im Rückblick auf die große, gelungene Veranstaltung sind es gerade die kleinen Dinge, die Peter Lüll, Projektverantwortlicher des FV Nußloch, zum Schmunzeln bringen. So bleibt ihm bspw. lebhaft die begeisterte Aussage einer DrittklässlerIn in Erinnerung, die um 09.15 Uhr, zu einem Zeitpunkt, als sie noch keinen Ball gespielt hatte, schon festhielt: „Das macht unheimlich Spaß!“  Das sollte sich als sehr gutes Omen für die gesamte Veranstaltung erweisen.

Mit den Sepp-Herberger-Tagen möchte die Sepp-Herberger-Stiftung gemeinsam mit den Landesverbänden des Deutschen Fußball-Bundes Grundschülern Spaß und Freude an der Bewegung und am Fußballsport vermitteln und gleichzeitig Schulen und Fußballvereine miteinander in Kontakt bringen. Natürlich wird dabei auch das Andenken an Sepp Herberger bewahrt.

Die Brücke, die der Fußball zwischen Verein und Schule zu schlagen versteht, erweist sich in Nußloch als besonders verbindend. Genauso, wie mit dem berühmten Herberger-Bonmot bereits „nach dem Spiel vor dem Spiel ist“, sind sich alle Beteiligten sicher, dass dieses gemeinsame Event einen festen Platz im Schuljahreskalender der Lindenschule finden wird.

Großer Dank gilt neben den vielen freiwilligen Helfer, die diesen Tag erst möglich gemacht haben, natürlich den Sponsoren dieser Veranstaltung. Nur dank ihrer großzügigen Unterstützung war es möglich, dass allen Kindern kostenlos genügend Getränke und ein gesundes Frühstück angeboten werden konnten.

Großer Dank geht daher im Namen aller Teilnehmer an die Familie Arnold (REWE Nußloch), an das Finanzhaus Maisch und die Volksbank Kraichgau eG! Ihnen gilt der besondere Dank der Veranstalter – auch im Namen der begeisterten Kinder.


Bei diesem Text handelt es sich um eine uns zur Veröffentlichung übermittelte Pressemitteilung, die im Original „gegenderte“ Substantive und/oder Pronomen enthielt. Im Deutschen und somit auch in unserer Redaktionsschreibweise verwenden wir hingegen das generische Maskulinum, das für alle Geschlechter (m/w/d) steht. Der Text wurde daher in Standard-Deutsch und an unsere Redaktionsschreibweise angepasst.


 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=149989

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen