Einstimmung auf Weihnachten: Gelungene Senioren-Weihnachtsfeier in St. Ilgen

1956 - Seniorenweihnachtsfeier Dilje 7Die St. Ilgener Senioren-Weihnachtsfeier in der Aegidiushalle war deutlich besser besucht, als es die Zahl der Anmeldungen hätte vermuten lassen. Doch mit seiner langjährigen Erfahrung bei der Organisation und Durchführung entsprechender Feierlichkeiten, hatte Uwe Sulzer auch diesmal alles im Griff – die Halle war trotz nahezu 300 Seniorinnen und Senioren ausreichend bestuhlt, der Kuchen ebenfalls in Fülle vorhanden und das Rahmenprogramm mit Musikschule und Posaunenchor stimmig und passend.

1956 - Seniorenweihnachtsfeier Dilje 3 Felden

Bürgermeisterin Claudia Felden

Bürgermeisterin Claudia Felden bgrüßte die Anwesenden im Namen der Stadt, Frau Fürbach-Weber übernahm den geistlichen Teil mit einer kleinen Andacht und Gemeinde- und Altstadträte sowie die Diljemer Konfirmanden packten im Service kräftig mit an. Besonders das gemeinsame Singen von Weihnachtliedern bereitete den Seniorinnen und Senioren Freude und bei Kaffee und Kuchen klang der gemütliche Nachmittag aus.

Ansprache von Bürgermeisterin Claudia Felden

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

1956 - Seniorenweihnachtsfeier Dilje 4nach diesem stimmungsvollen Beginn durch unsere Musikschule begrüße ich Sie zu unserer diesjährigen Seniorenadventsfeier auch im Namen unseres Oberbürgermeisters Wolfgang Ernst und des Gemeinderates sehr herzlich. Es ist schön zu sehen, dass Sie heute wieder so zahlreich erschienen sind, damit wir zusammen die Adventszeit einläuten. Lassen Sie uns gemeinsam ein paar schöne Stunden genießen.

1956 - Seniorenweihnachtsfeier Dilje 5Und so begrüße ich an dieser Stelle ganz herzlich die Damen und Herren des Gemeinderats, die Damen und Herren des Ortsbeirats und des Seniorenbeirats, die gemeinsam mit den Konfirmanten die Bewirtung übernehmen, dafür Ihnen allen – liebe „Räte“ – / Euch allen – liebe Konfirmanten – herzlichen Dank!

1956 - Seniorenweihnachtsfeier Dilje 3Ich danke den Lehrern und den Schülern der Musikschule Leimen unter der Leitung von Herrn Mauter, die uns ihr Können eben demonstriert haben, sowie dem Evangelischen Posauenenchor unter der Leitung von Herrn Bruckner, der uns auch in diesem Jahr wieder musikalisch unterhalten wird. Die „geistliche Ansprache“ hören wir von Frau Fürbach-Weber, herzlichen Dank Ihnen dafür.

1956 - Seniorenweihnachtsfeier Dilje 6Ich danke dem ARV Rhein-Neckar, der dafür gesorgt hat, dass auch diejenigen unter uns, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, heute hier unter uns sein können. Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, allen voran Herrn Uwe Sulzer, für die Vorbereitung und Unterstützung dieses Nachmittags. Und ich danke den fleißigen Helferinnen und Helfern im Hintergrund, in der Küche bzw. heute Morgen beim Aufbau, ohne die die Durchführung einer solchen Veranstaltung gar nicht möglich wäre.

1956 - Seniorenweihnachtsfeier Dilje 1Zu guter letzt gilt mein Dank dem Stadtteilverein und dem Forstbetrieb Miltner, für den tollen Tannenbaum hier in der Ägidiushalle sowie dem Pestalozzikindergarten für den Schmuck und die weihnachtliche Dekoration, was für das weihnachtliche Flair sorgt.

Lassen Sie uns jetzt ein paar besinnliche Stunden miteinander verbringen und den Alltag einfach für ein einige Zeit einmal ausblenden. Die Adventszeit soll uns auf Weihnachten einstimmen. Sie ist als Vorbereitung für Weihnachten gedacht. Aber statt Besinnlichkeit machen wir uns immer mehr Hektik und Stress. Alles muss vor Weihnachten, vor dem Jahreswechsel noch erledigt werden, zudem Plätzchen gebacken, Geschenke gekauft werden, usw.

1956 - Seniorenweihnachtsfeier Dilje 8Lassen wir uns nicht über die Hektik klagen. Sondern lassen wir uns Nachmittage wie heute nutzen, zur Ruhe zu kommen. Uns zu erinnern, wie wir uns als Kinder auf Weihnachten gefreut haben. Erinnern wir uns an den Tannenduft des Baumes, die Wachskerzen, die angezündet wurden oder gar das lange Warten, bis das Glöckchen läutete, das einem die Ankunft des Christkindes zeigte. Oder an das wunderschöne Gefühl, als wir zu unserer Mutter oder Großmutter in die warme Küche gegangen sind und den Duft von Weihnachtsplätzchen oder Bratäpfeln in unserer Nase spürten. Die Zeit zurück spulen können wir leider nicht, aber wir können z.B. dieses im Gedächtnis haftende Gefühl der Wärme weiter vermitteln an unsere Kinder und Enkelkinder.

1956 - Seniorenweihnachtsfeier Dilje 2Wir können die Einfachheit des Weihnachtsfestes, das Fest der Liebe, genießen und dem „Rausch der Konsumflut“ entweichen. Denn eine große Freude kann auch das Zusammensein mit Freunden, Bekannten, Menschen, die uns Nahe stehen, sein. Gerade heute in unserer schnelllebigen Gesellschaft ist einfach Zeit zu haben – Zeit miteinander und für einander – ein großes Geschenk. Dazu soll auch die heutige Adventsfeier beitragen.

Ich wünsche uns allen ein paar wunderschöne, stimmungsvolle Stunden bei netten Gesprächen, guter Unterhaltung und schon jetzt ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute fürs Neue Jahr, vor allem Gesundheit und Gottes Segen.

Claudia Felden, Bürgermeisterin

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=42730

Kommentare sind geschlossen

Kalischko Banner 300

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015
Woesch 300x120
OFIS-Banner_300x120
6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Clever Fit Banner 2015-05-4

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Reaturant La Vite 300x120
bothe 300x120

1021 - Oppermann

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Spargelhof Köllner Logo 300x120
Autoglas300x120

Gallery

14932-Rosenmontag-23 14932-Rosenmontag-22 14932-Rosenmontag-21 14932-Rosenmontag-20 14932-Rosenmontag-19 14932-Rosenmontag-18 14932-Rosenmontag-17 14932-Rosenmontag-16 14932-Rosenmontag-15
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen