Serien-Räuber – Ermittlungsgruppe „Fasching“ jagt 42-jährigen Mannheimer

42-jähriger Mannheimer dringend tatverdächtig, Raubüberfallserie auf Bäckereifilialen und ein Einzelhandelsgeschäft begangen zu haben; 60-köpfige Ermittlungsgruppe „Fasching“ fahndet mit Hochdruck nach dem wohnsitzlosen Mann

2124 - Polizeibericht(pol 13.2.13) Erneuter Überfall auf Bäckereifiliale am späten Mittwochnachmittag in Eppelheim; Fahndung mit allen verfügbaren Kräften, einem Polizeihubschrauber, vier Polizeihunden am Abend ohne Ergebnis abgebrochen

Nach einer Serie von Raubüberfällen auf Bäckereifilialen und ein Einzelhandelsgeschäft in Heidelberg und Eppelheim fahndet die Heidelberger Kriminalpolizei mit Hochdruck nach dem flüchtigen Täter. Den bisherigen Recherchen der auf sechzig Beamte erhöhten Ermittlungsgruppe „Fasching“ zufolge, richtet sich der dringende Tatverdacht gegen einen 42-jährigen wohnsitzlosen Mannheimer.

Darüber hinaus dürfte der Gesuchte auch für einen Überfall am späten Mittwochnachmittag auf eine Bäckereifiliale in Eppelheim verantwortlich sein. Gegen 17.30 Uhr hatte ein Mann (ca. 30-40 Jahre, 180-190 cm; dunkle Jacke; schwarze Wollmütze mit Schal vor dem Gesicht) die Bäckereifiliale mit einer Schusswaffe betreten und mehrere hundert Euro erbeutet. Eine in unmittelbarer Nähe befindliche Zivilstreife konnte sofort die Verfolgung des mit einem Fahrrad Fliehenden aufnehmen. In der Wasserturmstraße ließ er jedoch sein Fahrrad zurück und flüchtete im Schutz der Dunkelheit weiter zu Fuß in das angrenzende Wohngebiet.

Mit insgesamt dreißig Zivilfahrzeugen, einem Polizeihubschrauber und vier Polizeihunden, darunter einem Mantrailerhund wurde anschließend in Eppelheim systematisch gefahndet. Insbesondere leerstehende Gebäude und Gartengrundstücke wurden nach dem Täter abgesucht. Die Fahndung wurde zudem auf die angrenzenden Gemeinden Heidelberg-Wieblingen und Plankstadt ausgeweitet.

Gegen 21.30 Uhr wurde die Fahndung ohne Ergebnis abgebrochen.

Das vom Täter in der Wasserturmstraße zurückgelassene Fahrrad wurde sichergestellt und nach verwertbaren Spuren untersucht. Ein Ergebnis steht bislang noch aus.

Ob der 42-Jährige auch für fünf ähnlich gelagerte Überfälle in Mannheim verantwortlich ist, ist Gegenstand weiterer kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Hinweise zu den Überfällen in Eppelheim und Heidelberg bitte an den Polizeinotruf 110, die Ermittlungsgruppe „Fasching“ der Heidelberger Kriminalpolizei, Tel.: 06221/99-2421 oder jede andere Polizeidienststelle.

Mittwoch, 13. Februar 2013, 21.45 Uhr.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=29432

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen