Sicherheitshinweise zu Silvester

Nicht nur zur Advents- und Weihnachtszeit haben die Feuerwehren vermehrt zu tun, auch zum Jahreswechsel steigen die Einsatzzahlen aufgrund von Verletzungen, Verbrennungen und Bränden im Freien oder in der Wohnung.

Um dies zu vermeiden, bittet die Freiwillige Feuerwehr Nußloch darum, sich an die folgenden Sicherheitshinweise zu halten, damit wir alle gesund in ein neues Jahr starten können.

  • Achten Sie beim Kauf Ihres Feuerwerks auf die BAM-Zulassung (Bundesamt für Materialforschung und -prüfung).
  • Bewahren Sie Ihre Feuerwerkskörper in einem sicheren und geschlossenen Behälter auf.
  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen der Hersteller sorgfältig und beachten Sie die dort aufgeführten Anweisungen.
  • Weisen Sie Ihre Kinder auf die Gefahren beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern hin. Achten Sie auf die Einhaltung der Altersgrenzen.
  • Halten Sie Fenster und Türen zur Jahreswende geschlossen.
  • Entfernen Sie brennbare Gegenstände von Balkonen, damit diese durch verirrte Raketen nicht entzündet werden können.
  • Verwenden Sie Feuerwerkskörper nur im Freien.
  • Für spezielle Tischfeuerwerke benutzen Sie eine feuerfeste Unterlage und achten Sie darauf, dass sie nicht in der Nähe von leicht entzündbaren Stoffen abgebrannt werden.
  • Feuerwerkskörper niemals auf Menschen oder Tiere richten.
  • Halten Sie nach dem Anzünden der Feuerwerkskörper einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu diesen ein.
  • Vorsicht bei Blindgängern. Diese auf keinen Fall ein zweites Mal zünden. Nähern Sie sich einem Blindgänger nicht sofort; warten Sie rund fünf Minuten und übergießen Ihn dann mit zuvor bereitgestelltem Wasser.
  • Feuerwerkskörper nicht durch Türen und Fenstern oder auf Dächer werfen.
  • Raketen immer senkrecht starten. Dies gelingt am besten mit einer hohen Flasche, die z. B. in einem Flaschenkasten steht. Achtung: Raketen niemals aus der Hand starten!
  • Nach erhöhtem Alkoholkonsum gilt stets: Genießen Sie das Feuerwerk bitte als Zuschauer!

Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch einmal etwas passieren, beherzigen Sie bitte die folgenden Punkte:

  • Bewahren Sie Ruhe und handeln Sie überlegt.
  • Rufen Sie die Feuerwehr, den Rettungsdienst oder den Notarzt über die europaweite Notrufnummer 112.
  • Unternehmen Sie eigene Löschversuche nur, wenn Sie sich selbst und andere Personen dabei nicht in Gefahr bringen.
  • Schließen Sie Fenster und Türen.
  • Verlassen Sie den Gefahrenbereich.
  • Warnen Sie Ihre Nachbarn.
  • Sollte das Treppenhaus verqualmt sein, bleiben Sie in der Wohnung und machen Sie sich für die Feuerwehr bemerkbar (z. B. am Fenster oder auf dem Balkon).
LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=73717

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen