Sieg gegen Ulm bringt den Klassenerhalt!

Am Sonntag kam es in der gut gefüllten Nibelungenhalle zum Herzschlagfinale um den Klassenerhalt in der U19 Bundesliga zwischen dem Team Kurpfalz und der Vertretung des Erstliga Teams ratiopharm Ulm.

Nach der Niederlage in Würzburg von vor 2 Wochen musste ein Sieg her um die Klasse zu halten. Es ging also um sehr viel und so war es kein Wunder, dass beide Mannschaften übernervös ins Spiel gingen.

Nach 6 Minuten stand es 2:6 für die Gäste wobei beide Mannschaften gute Chancen liegen ließen und der Schwerpunkt des Spiels auf den Abwehrreihen lag.
Ulm beeindruckte zudem nicht nur durch pure Größe, mit Müller, Wenzel und Tesic waren alleine 3 Spieler mit Gardemaß über 2m im Ulmer Kader sondern auch durch eine aggressive Pressverteidigung.

Im Laufe des ersten Viertels schüttelten die Ulmer ihre Nervosität immer mehr ab , die Kurpfalz konnte das Tempo nicht kontrollieren und spielte im Angriff und in Verteidigung teils zu überhastet. So konnte Center Andreas Wenzel(27 Punkte am Ende) unter dem Korb fast nach Belieben scoren, während das Team Kurpfalz in dieser Phase mit Molitor und Haaf dagegen hielt, aber den 33:42 Rückstand zur Halbzeit nicht verhindern konnte.

In der Halbzeitpause fand das Coach Trio Stein/Lebugle/Ryklin wohl die richtigen Worte – in der Verteidigung konservativen agieren und im Angriff den Ball besser laufen lassen – denn binnen 3 Minuten war man auf 41:44 heran. Ein Auszeit brachte dann die Ulmer wieder auf Kurs doch ein Dreier von Carlo Trockel brachte das Team zum Ende des Viertels wieder auf 46:50 heran.
Im Schlussviertel schlug dann die große Stunde von Jakob Werner, seine 3 seiner insgesamt 4 Dreier brachten das Team erstmalig mit 57:54 in Führung und die Halle Stand Kopf. „Kurpfalz – Kurpfalz“ schallte es durch die Halle und so trieben die Zuschauer das Team vor allem in der Verteidigung zu Höchstleistungen an. Gerade Mannschaftskapitän Christian Wörner ackerte trotz seiner nur knapp 1m85 unter dem Korb wie ein Berserker und trug so einen großen Anteil zum Erfolg bei.

Doch noch wollten sich die Gäste aus der Domstadt nicht geschlagen geben ein Dreier von Schlüter brachte noch einmal den 59:59 Ausgleich und auf Kurpfälzer Seite wollten die Freiwürfe einfach nicht in den Korb.

Die Antwort des Team Kurpfalz ließ nicht lange auf sich warten, 2 Punkte von Steffen Molitor gepaart mit glänzender Verteidigung und 2 umjubelte Freiwurftreffer von Jeroen Haaf brachten dann den Sieg und den Klassenerhalt im 4. Jahr der NBBL Zugehörigkeit. Wie hoch dieser Sieg einzuschätzen ist wird klar, wenn man sich die Absteiger betrachtet. Neben dem NBBL Team von Erstligist Ulm muss auch die SG Rheinhessen (Mainz/Wiesbaden) und das NBBL Team von Erstligist Trier in die Qualifikationsmühle im Juni.

„Puh, ich war selten nach einem Spiel nervlich so durch, Schlüssel für den Sieg war unsere Verteidigung als Team in der zweiten Halbzeit“, so Co-Trainer Linus Lebugle,“ wir haben nur noch 17 Punkte von Ulm zugelassen, was ein sensationeller Wert ist“.

„Die Mannschaft die als Team besser agiert hat, hat heute gewonnen!“, zieht Co-Trainer Daniel Ryklin das Fazit, „und das waren heute wir!“ Ein großen Dank an die Heppenheimer Fans (und natürlich auch an die zahlreich aus Heidelberg angereisten) die durch ihr Anfeuern den Sieg erst möglich gemacht haben.

P.S.: Nach dem Spiel gab es für die Spieler mangels Gladiolen rote Rosen, überreicht durch die Heppenheimer U11 Mädchen – vielen Dank für diese nette Geste (ok und für die 2 Kästen Radler )
Das Bild zeigt die Mannschaft mit den Athletiktrainerne Adriana Scavone-Ruep und Manuel Ruep (samt Nachwuchs) und Hans Wiegandt als Vertreter der Kurpfalz Kooperation. Es fehlt Saskia Grotz.

Für das Team Kurpfalz kämpften und punkteten: Jeroen Haaf 22/2, Jakob Werner 16/4, Steffen Molitor 10, Christian Wörner 5, Paul Heinemann 4, Carlo Trockel 3/1, Freddy Nägele 2, Moritz Link, Christian Hofmann, Philip Götz, Dercio Jaime, Philip Wesp, Max Kreicker und Timo Käding.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=17483

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen