Siegesserie hält für die Wild-Bees Herren an

Die Oberliga-Herren der Sandhausen Wild Bees konnten ihr Heimspiel gegen die SG Mannheim knapp mit 78:73 (35:37) gewinnen und bestätigen damit ihre gute Form.

5683 - TG Sandhausen Wild Bees LogoDem Trainergespann war schon vor dem Spiel klar, dass dieses Spiel intensiv geführt werden musste um als Sieger vom Platz zu gehen, denn die Mannschaft aus Mannheim ist für eine sehr körperliche Spielweise bekannt. Allerdings konnte man trotz Warnung die Vorgaben im ersten Viertel zumindest in der Defensive nicht erfüllen. Man ließ den Manneimern zu viel Platz und die Mannschaft aus der Quadratestadt nutzte den entstehenden Raum sehr gut. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Schulz kassierte nach dem ersten Viertel bereits 26 Punkte gegen sich, daher war man sich einig, dass man defensiv besser agieren musste. Im zweiten Viertel merkte man der Mannschaft an, dass sie im ersten Viertel unter ihren Möglichkeiten geblieben waren, so legte man sich insbesondere in der Verteidigung mehr ins Zeug. So kam man bis zur Halbzeit wieder bis auf zwei Punkte an die Mannheimer heran, die in diesem Viertel aufgrund wesentlich besserer Defense auf Seiten der Sandhäuser nur elf Punkte erzielen konnten. In der Halbzeitpause legte Coach Schulz weiter besonderen Wert auf die Verteidigung, allerdings sollten die Wild Bees auch geduldiger in der Offensive sein, sodass man einen hohen Ertrag aus den Spielsystemen erreichen konnte.

Zum Start des dritten Viertels startete man aggressiv und konzentriert, sodass man mit gelungenen Aktionen auf beiden Seiten des Feldes einen kleinen Vorsprung herausspielen konnte. Insbesondere die Distanzschützen der Wild Bees konnten auftrumpfen, insgesamt konnten fünf Spieler 12 Dreipunktewürfe erfolgreich verwandeln. Mit einer Neun-Punkte Führung ging man in das Schlussviertel mit der Devise, dass man weiter konzentriert in der Verteidigung steht und die Führung verteidigt. Die Gäste aus Mannheim bäumten sich zwar noch einmal auf, konnten jedoch nicht die entscheidenden Akzente im Schlussspurt setzen, sodass die Sandhausen Wild Bees schlussendlich den wichtigen Sieg einfahren konnten.
Zum Abschluss des Jahres fährt die Mannschaft am kommenden Wochenende nach Freiburg-Herdern, wo man einen weiteren Sieg einfahren will und damit den vierten Tabellenplatz festigen will.

Zitat Coach Schulz: „Wir haben viele vermeidbare Fehler in der Verteidigung gemacht und den Gegner dadurch unnötig gestärkt. Durch Herz und Teamwork ist es uns gelungen diese Schwächen auszugleichen. Die jungen Spieler verdienen offensiv großes Lob, sie haben in der crunchtime Verantwortung übernommen.“

Punkteverteilung: Wright (18/2 Dreier), Schneider (16/4), Zimmermann (15/3), Schrank (10/2), Reis (5), Brands (5), Schelhaas (4), Hug (3/1), Jurkewitz (2), Lenz


Mehr Informationen / Links:


Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=73771

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen