Spannender und anspruchsvoller Mountainbike-Tag mit dem MSC St. Ilgen

(ws – 6.8.18) Auch 2018 engagierte sich der MSC St. Ilgen e.V. im ADAC wieder beim Ferienprogramm der Stadt Leimen. Auf die Ausschreibung, Übungen und Geländefahrten mit dem Mountainbike, hatten sich 22 Kinder gemeldet. Zur Startzeit um 10 Uhr, waren dann 19 Kinder erschienen. 3 hatten sich immerhin telefonisch entschuldigt.

Der Sport- und Verkehrsleiter de MSC St. Ilgen Herr Günter Schmitt hatte bereits mit seinen vier Helfern, auf der Wiese gegenüber der Kurpfalzhalle in St. Ilgen, einige Stationen aufgebaut. Aber der Reihe nach. Zunächst wurde der technische Zustand der Räder gecheckt. Hier hauptsächlich die Bremsen und wie sitzt der Fahrer auf dem Rad. Ein Trend ist zu beobachten dass manche Fahrer wie ein Fragezeichen auf ihren Rädern sitzen.

Dann galt es sich mit dem Untergrund bzw. Beschaffenheit im Gelände (Wiese) vertraut zu machen. Ein wildes Durcheinander Fahren, mit der nötigen Rücksichtnahme gegeneinander, folgte. Danach wurden drei Gruppen gebildet und an die einzelnen Stationen verteilt.

An der ersten Station ging darum Hindernisse zu überwinden bzw. zu überfahren. Wichtig hierbei, das Hindernis immer im 90 Grad Winkel anzufahren, um ein wegrutschen des Vorderrades zu verhindern. Gleichzeit mit einem Ruck den Lenker bzw. das Vorderrad anzuheben.

An der zweiten Station ging es darum mit Schwung einen Slalom (aufgestellte Pylonen) zu durchfahren.

An der dritten Station musste man einen Kreis zunächst rechtsherum und dann linksherum fahren. Die Schwierigkeit dabei war, erst mit der rechten einen Gegenstand (in diesem Fall eine Pylone) aufzunehmen, den Kreis fahren und dann wieder abstellen. Das gleiche folgte dann auch linksherum.

Nachdem alle die einzelnen Stationen durchlaufen hatten, folgte die Fahrt ins Gelände. Am Weidhof vorbei ging es nach Nußloch. Hier folgten dann die ersten Geländefahrten auf einer ebenen Wiesenfläche. Am Diljemer Waldsee vorbei ging es in Richtung Tierheim Tom Tatze wo man unmittelbar davor auf den Damm des Hardtbaches in Richtung Hardtwald abbog.

Nun begangen sie erst die Herausforderungen. Freiliegende Wurzeln, Anstiege, steile Abfahrten, sandiger Untergrund und dabei auch noch das Rad zu beherrschen. Die meisten hatten sich das so nicht vorgestellt und kämpften tapfer mit den Tücken des Geländes. Auch Schieben war bei einigen angesagt. Bei vielen Kindern war festzustellen, dass es mit dem Verständnis der Technik am Rad nicht weit her ist. Viele fuhren im Gelände mit dem falschen Gang, so dass man Sie immer wieder zum Schalten auf einen leichteren Gang auffordern musste. Bevor man nach 2 Stunden wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrte, wurde noch auf die flottere Art, der Trimmdichpfad in St. Ilgen durchfahren. Bis auf einen kleinen Sturz kamen alle wieder heil nach Hause.

Link zu einem Film auf YouTube https://youtu.be/qtu6NcSawc0

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=107822

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13271-Rathausstürmung-Dilje-18 13271-Rathausstürmung-Dilje-17 13271-Rathausstürmung-Dilje-16 13271-Rathausstürmung-Dilje-15 13271-Rathausstürmung-Dilje-14 13271-Rathausstürmung-Dilje-13

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen