Große Sportlerehrungen in Sandhausen:
328 Geehrte mit Medaillen ausgezeichnet


(fwu – 14.3.19) Am Dienstag wurden von Bürgermeister Georg Kletti in der Sandhäuser Festhalle insgesamt 328 Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr mit den Sportmedaillen der Gemeinde in Bronze, Silber oder Gold geehrt. Insbesondere der Basketball erwies sich als medaillenträchtig: Mit 78 Geeehrten nahm er den ersten Platz ein.

Bürgermeister Kletti betonte in seiner Ansprache (siehe unten), dass er sehr stolz auf die außerordentliche breite und erfolgreiche sportliche Begeisterung der Sandhäuser ist. Fast 3000 Bürgerinnen und Bürger seien in den Sportvereinen der Gemeinde aktiv und diese unterstütze dies mit einem Gesamtbudget von ca. 1,4 Millionen Euro.


Zur Bilderstrecke mit Fotos aller Geehrten geht es <HIER>


Ansprache von Bürgermeister Georg Kletti:

Bürgermeister Georg Kletti bei seiner Ansprache

„Ich freue mich, Sie zur heutigen Feierstunde wieder einmal begrüßen zu dürfen, um unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler auszuzeichnen. Sportlich gesehen war das letzte Jahr wieder mal ein gutes Jahr für Sandhausen. Schönster Beweis sind die Ehrungen, die wir heute aussprechen dürfen: 327 Sportlerinnen und Sportler darf ich jetzt auszeichnen, die in den vergangenen Monaten große Erfolge errungen und durch ihre sportliche Haltung überzeugt haben.

Unsere Sportlerinnen und Sportler haben auf Kreis, Landes-, Bundes- und internationaler Ebene Siege und gute Platzierungen errungen und damit einmal mehr unseren Ruf als Sportgemeinde unter Beweis gestellt. Sie haben stets fair um ihre Erfolge gerungen und sich mit der Konkurrenz spannende Wettkämpfe geliefert.

Sie unterstützten Bürgermeister Ketti beim Medaillen-Marathon

Die Fans haben mitgezittert und für Unterstützung gesorgt, wobei ich froh bin, sagen zu können, dass nicht nur unsere Sportler, sondern auch die Fans es einstecken können, wenn der Gegner mal stärker war. Das gehört zum Wettkampf dazu, wie die Siege, die natürlich heute im Mittelpunkt stehen. Denn unsere Sportlerinnen und Sportler wussten ihre Chancen gut zu nutzen, was auch zu einigen überraschenden Erfolgen geführt hat.

Im alles entscheidenden Moment voll da zu sein, darin, liebe Sportbegeisterte, liegt wohl das Geheimnis des Erfolgs. Vor diesen Minuten, vor diesen manchmal nur Sekunden liegen freilich lange harte Trainingsstunden, liegen viel Disziplin und Zielstrebigkeit. Denn Talent und Spaß am Sport sind nicht alles. Sie liefern natürlich die Voraussetzung, aber die Sportlerinnen und Sportler müssen aus ihrer Begabung auch etwas machen.

Und dazu brauchen sie die Förderung ihrer Trainer und Betreuer, dazu brauchen sie eine gute Infrastruktur. Hinter jedem Sportler stehen Trainer und Coaches, die ihm nicht nur das nötige Know-how vermitteln, sondern die ihn auch anspornen und aufmuntern. Hinter jedem Sportler steht ein Verein, der ihn unterstützt und ihm gute Trainingsbedingungen verschafft.

Deshalb gehört es bei uns zum festen Bestandteil der Sportlerehrung, nicht nur diejenigen auszuzeichnen, die auf dem Siegertreppchen stehen, sondern auch denen Menschen zu danken, die im Hintergrund für diese Siege wirken. Auch sie zeigen eine große Leistung – und sie erbringen sie überdies zumeist ehrenamtlich. Herzlichen Dank dafür.

Darüber hinaus möchte ich die heutige Stunde auch dazu nutzen, den Eltern unserer jüngeren Sportlerinnen und Sportler zu danken, die ihre Sprösslinge auf ihrem manchmal auch steinigen Weg zum Erfolg begleitet und ihnen in guten wie in schlechten Zeiten zur Seite gestanden haben. Das Gleiche gilt den Sponsoren, die unsere Vereine regelmäßig unterstützen – auch Ihnen gilt unser herzlicher Dank.

Die Sportlerehrung möchte Sportlern und Sportverantwortlichen zeigen, dass ihre Leistungen in Sandhausen wahrgenommen und anerkannt werden. Und wir möchten mit dieser öffentlichen Veranstaltung, über die die Medien berichten werden, für den Sport werben.

Wir stehen, wie gesagt, im Sport gut da, und die Sandhäuser Sportvereine weisen eine hohe Anzahl an aktiven Mitgliedern auf. Das soll auch so bleiben und sich, wenn möglich, noch verbessern.

Deshalb bin ich froh, dass es unserer Gemeinde immer gelungen ist, Mittel und eine gute Infrastruktur für die Sportvereine bereitzustellen. 1,4 Millionen Euro stellen die Damen und Herren des Gemeinderates jährlich für die Sportvereine in direkter aber auch indirekter Form zur Verfügung. Für die politischen Entscheidungsträger ist es Verpflichtung und Ehrensache zugleich, die Sandhäuser Bürgerinnen und Bürger und vor allen Dingen Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern.

Denn, die besten Werbeträger sind Menschen, die etwas Positives ausstrahlen. Die besten Werbeträger für Sport sind deshalb Sie, liebe Sportlerinnen und Sportler, die Sie gern Sport treiben, in ihrer jeweiligen Disziplin viel erreicht und sich dabei immer fair verhalten haben. Sie können mit Ihrer Erfolgsgeschichte, mit Ihrem Vorbild insbesondere Jugendliche dazu bewegen, sich ebenfalls sportlich zu bewegen.

Warum Sport gerade heute so wichtig ist, braucht man eigentlich nicht mehr groß zu begründen. Deshalb will ich jetzt nur ein paar Stichpunkte nennen. Sport, meine Damen und Herren, bietet den besten Ausgleich zu sitzenden Tätigkeiten, zu Stress und Hektik, die heute das Leben so vieler, auch schon junger Menschen kennzeichnen. Sport ist eine prima Freizeitgestaltung, sie füllt freie Stunden sinnvoll aus und macht überdies viel Spaß.

Sport fördert die Integration, denn alle, die zusammen Sport treiben, entdecken über diese eine Gemeinsamkeit schnell weitere und lernen sich so besser kennen. Und Sport tut dem ganzen Menschen gut: Man wird fitter, man trainiert mit den Muskeln auch seine Gehirnzellen, man fühlt sich einfach wohler. Kurz gesagt: Wer sich regelmäßig bewegt, bleibt in jeder Hinsicht beweglich.

Bereits jetzt viel bewegt für den Sport haben Sie, liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Sportfunktionsträgerinnen und -träger, die wir heute auszeichnen. Dank Ihnen blicken wir heute mit viel Freude zurück auf ein gutes sportliches Jahr. Doch zumindest mit einem halben Auge blicken wir auch schon nach vorn, denn wie ich in Abwandlung eines bekannten Ausspruchs sagen möchte: Nach dem Sieg ist vor dem Sieg.

In diesem Sinne, liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Sport-Ehrenamtler, wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg, viel Spaß am Sport und alles Gute.“

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=115876

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12085 - Sportlerehrung - Stats 12085 - Sportlerehrung - 44 12085 - Sportlerehrung - 43 12097 - Sportlerehrung 10 12085 - Sportlerehrung - 42 12085 - Sportlerehrung - 41

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes