Armbrust-Schießanlage im Schützenspeicher des SSV St. Ilgen eingeweiht

SONY DSC(la – 3.3.14) Die Vorsitzende des Sportschützen Vereins St. Ilgen, Bettina Freiseis konnte am vergangenen Freitag viele Gäste im Schützenspeicher zur Einweihung der neuen Armbrustanlage begrüßen.

Um 20:20 Uhr wurde der erste Schuss, ein Probeschuss von Nadine Brem abgegeben. Die Gäste waren begeistert. Heftiger Applaus folgte. Nadine spannt die Armbrust und der zweite Schuss folgte: eine Zehn.  Die Anlage war hiermit eingeweiht. Ein historischer Augenblick in der SSV Geschichte.

SONY DSCDie Oberschützenmeisterin erwähnte in ihrer kurzen Ansprache einiges Wissenswertes über die Armbrust mit einigen Anekdoten der Vergangenheitsgeschichte von Wilhelm Tell bis Richard Löwenherz. Der Konstrukteur und Erbauer der Anlage, Schützenmeister Lothar Auer, konnte nach einem Eugen Roth Gedicht, auf einige Details der Anlage und der Entstehung der Armbrustanlage informieren.

2366 - Armbrustanlage 7Im SSV St.Ilgen wird ab jetzt die Disziplin Match-Armbrust 10 m geschossen. Hier werden die Zielscheiben, im Prinzip die gleichen Scheiben wie für 10m Luftgewehr, auf einem Halter mit einem Bleikern befestigt. Der Bleikern liegt genau hinter dem 10er Ringspiegel der Schießscheibe und fängt den Bolzen auf, er bleibt im Bleikern stecken. Der Bleikern ist auswechselbar und wird, wie bei anderen Vereinen auch, aus verbrauchten Luftgewehrprojektilen selbst gegossen.

Der Bolzen ist an der Spitze mit einer Art Gewinde versehen, so dass man ihn leicht aus dem Bleikern drehen kann. Nach jedem Schuss wird eine neue Zielscheibe eingelegt.

2366 - Armbrustanlage 4Die Anlage selbst ist in nur 15 Minuten aufgebaut und in Betrieb genommen. Sie besteht aus einer 10m langen Laufschiene auf der sich ein elektrisch betriebener Laufwagen vor und zurück bewegt. Der Laufwagen hat einen Scheibenhalter und transportiert die Zielscheibe mit dem Bleikern zur Zieldistanz, dazu gibt es für den Schützen eine Steuerung mit Tastenschaltern. Damit durch den Schuss ausgelöste Erschütterungen den Laufwagen nicht beeinträchtigen sind an den entsprechenden Stellen Stoßdämpfer eingebaut.

SONY DSCDer Verein bedankt sich bei der Landesdamenleiterin Marga Schmitt, Kreisschützenmeister Gerhard Hofmann, Ehrenkreisschützenmeister Volker Bender und unserem Vereinskollegen OSM Karl-Hans Mokrusch für deren Besuch, ebenso bedanken wir uns beim Kreispressereferenten Georg Mülbaier für das Geschenk und bei unseren Ehrenmitgliedern und Vereinsmitgliedern für die tolle Unterstützung und ganz besonders bedanken wir uns bei Isabella Bambach für die Zubereitung des kalt-warmen Buffet.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=46169

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen