Sportschützen St. Ilgen feiern Einweihung des renovierten Schützenspeichers

Vorn v.l.n.r.: Schützenmeister Lothar Auer, Schützenkönig Fritz Heinstein, Schützenkönigin Regine Pauls, Jungkönigin Alissa Steinbächer, 1. Vorsitzende Bettina Freiseis

Auf den Tag genau 43 Jahre nach der Einweihung des „Schützenspeichers“ am 17.12.1968  in der alten Tabakfabrik in St. Ilgen – der heutigen „Neuen Mitte“ – konnte nun der Sportschützenverein erneut die Einweihung seiner Heimat nach vollständiger Renovierung feiern. Im Zuge der Sanierungsarbeiten in St. Ilgen (Bericht <hier>) wurde die alte Tabakfabrik von der Stadt energetisch grundsaniert und die Schützen mussten dazu ihr Domizil vorübergehend verlassen. Man entschied sich, nicht einfach wieder einzuziehen, sondern den Schützenspeicher komplett neu, auf die Bedürfnisse passend zu renovieren. Seit Mai 2010 wurden von 54 Vereinsmitgliedern über 2.000 Stunden Eigenarbeit und über 30.000 € investiert.

Bettina Grimm

Ein neuer Boden, die Küche, der Rauhputz an den Wänden, der Clubraum und die Schießanlage – alles wurde von Grund auf renoviert und eingerichtet. Allein die dreiteilige Schiebetür, die Schießanlage und Clubraum trennen kann, verschlang 5.000 €. Es entstand eine in unserer Region einzigartige Gesamtanlage, bei der die beiden Bereiche nicht getrennt sind. Vorstand Bettina Freiseis, die mit unglaublichem Elan und Einsatz die Schützen auch durch diese arbeitsintensive Zeit führte, konnte nun zur Einweihung die Glückwünsche von Rathaus, Politik und den anderen in St. Ilgen beheimateten und befreundeten Vereinen entgegennehmen.

Dieter Sterzenbach, Uwe Sulzer

Für die Stadt hielt Stadtoberinspektor Uwe Sulzer die Laudatio (siehe unten) und würdigte die Verdienste und den Einsatz der Schützen und besonders ihrer Vorsitzenden. Der KC Frösche war durch den 1. und 2. Vorsitzenden vertreten und Fröschechef Dieter Sterzenbach überbrachte seine Grückwünsche. Die Musikschule und der Männergesangverein St. Ilgen sorgte für das musikalische Rahmenprogramm und Bettina Grimm unterhielt die Gäste gesanglich. Der Kreisschützenmeister Volker Bender überbrachte die Grüße und besten Wünsche der regionale Schützenfamilie (Schützenkreis 6 Wiesloch). Sportschützen-Gründungsmitglied Walter Schneider (83) steuerte Erinnerungen aus der gesamten, 45-jährigen Vereinsgeschichte bei.

Alexander Darus, Bettina Freiseis, Nadine Wagner

Von den befreundeten Vereinen überbrachten Franz Weber vom TV Germania, Rudi Sailer vom Freundschaftskommitee St.-Ilgen- Tigy, Andreas Schreivogl von den Kleintierzüchtern, Wolfgang Gast vom Angelsportverein Leimen, Karin Hack von der AWO St. Ilgen, Nadine Wagner und Alexander Darus vom Verein für Museen und Stadtchronik die besten Wünsche. Am Sonntag war der Schützenspeicher für die Öffentlichkeit geöffnet und viele Leimener und St. Ilgener nutzen die Gelegenheit sich vor Ort ein Bild von der gelungenen Renovierung zu machen und ihrerseits den Schützen zu gratulieren.

Schützenkönigin Regine Pauls, Karin Hack (AWO/Tafel)

Und hier die Laudatio von Stadtoberinspektor Uwe Sulzer im Wortlaut:

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr verehrte Frau Freiseis,

ich möchte mich bei Ihnen herzlich für die Einladung zu der Einweihung des neuerstrahlten Sportschützenspeicher bedanken und darf Ihnen gleichzeitig die Grüße und besten Wünsche von Oberbürgermeister Wolfgang Ernst, des Ersten Bürgermeisters Bruno Sauerzapf und des Gemeinderates überbringen.

Die Stadt Leimen hat in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen, um die Stadtkernsanierung in den Ortsteilen durchzuführen. Hier in St. Ilgen stand die ortsbildprägende „Alte Fabrik“ im Mittelpunkt der Sanierung.

Neben dem Heimatmuseum und des TTC St. Ilgen hat auch der Sportschützenverein hier eine Heimstatt und ich freue mich sehr, dass nach langwierigen Umbau- und Renovierungsarbeiten heute nun der Sportschützenspeicher offiziell wieder eröffnet bzw. eingeweiht wird. Der Sportschützenspeicher wurde fast ganz entkernt und energetisch saniert, mit dem Bau des Fahrstuhls wurde zudem der notwendige zweite Rettungsweg angelegt.

Zuständig für die durchaus anspruchsvollen und fordernden Umbauarbeiten war die 1. Vorsitzende des Vereins, Frau Oberschützenmeisterin Bettina Freiseis, in Zusammenarbeit mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Lothar Auer. Beide haben es verstanden, die Mitglieder immer wieder zu motivieren und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

So hat der Sportschützenverein bzw. dessen engagierte Mitglieder einen neuen Parkettboden verlegt, die Räumlichkeiten neu verkabelt, eine Trennwand aus Glas eingebaut und eine neue Küche und eine neue Theke beschafft. Die Arbeiten kosteten die Mitglieder viel Schweiß, die Oberschützenmeisterin viel NERVEN und den Verein viel Geld.

Tag der offenen Tür - Besucher am Sonntag

Der Sportschützenverein hat sehr viel Eigenkapital und die Mitglieder in ihrer Freizeit sehr viele Arbeitsstunden investiert. All dies war finanziell nur möglich, weil sich der Verein in den vergangenen Jahren bei städtischen Festen wie der Kerwe und bei Vereinsfesten in außergewöhnlichem Maße engagiert hat und sich somit ein finanzielles Polster anlegen konnte. Der Sportschützenspeicher erscheint heute in einem „neuen Licht“, nach den Umbauarbeiten ist er viel heller und freundlicher. All dies wäre ohne die engagierten Vereinsmitglieder und vor allem ohne die viele, manchmal sehr nervenaufreibende Arbeit und die mit sehr viel Herzblut für den Verein und dessen Mitglieder aufgebrachte Zeit von Frau Freiseis nicht möglich gewesen.

Ich danke Ihnen, Frau Freiseis und natürlich allen Mitgliedern, die sich ohne zu Zögern dieser Aufgabe gemeinsam gestellt haben, für dieses Engagement. Sie haben damit gezeigt, dass die so oft in den Medien zu lesende „Vereinsmüdigkeit“ bei Ihnen ein Fremdwort ist und dies dürfen Sie sich sicher als Ihr Verdienst anrechnen. Ich wünsche Ihnen auch in Zukunft solch engagierte Mitglieder, dann braucht es uns um den Verein nicht bange zu sein.

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=11663

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen