St. Ilgen: Praxis von Angelika Hatzner feiert 20jähriges Jubiläum

4491 - Angelika Hatzner(FT-13.11.2014) Die Praxis für Ergotherapie wurde am 1. November 1994 – also vor fast auf den Tag genau 20 Jahren – als Praxisgemeinschaft in der Theodor-Heuss-Str. 51 in St. Ilgen gegründet und seit dem 1. Januar 1998 als Einzelpraxis von Angelika Hatzner geführt. Anfangs lag der Schwerpunkt auf der Behandlung von Kindern mit Entwicklungsauffälligkeiten in der sensomotorischen Entwicklung (Wahrnehmungsverarbeitung) und den teilweise damit verbundenen Verhaltensauffälligkeiten.

Im Zuge einer räumlichen Erweiterung kam ab 2001 auch zunehmend der Erwachsenenbereich dazu. Behandelt werden u.a. Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Parkinson, Multipler Sklerose usw.

Ab 2005 wurde das Angebot der Praxis durch den Bereich Logopädie erweitert, am 1. Oktober 2010 erfolgte der Umzug in die neuen und behindertengerechten Praxisräume in der Theodor-Heuss-Str. 3 a.

Den neuen Aufgaben und Herausforderungen entsprechend wuchs der Mitarbeiterstamm im Laufe der Jahre kontinuierlich auf derzeit 10 Therapeuten (Ergotherapeutinnen und Logopädinnen) sowie 2 Rezeptionskräfte. Frau Hatzner selbst ist Ergotherapeutin mit diversen Zusatzausbildungen (Sensorische Integration, Systemische Therapie, ADS/ADHS-Therapeut, Beratung bei frühen Regulationsstörungen u.a.).

Mit den gesellschaftlichen und demographischen Veränderungen haben sich im Laufe der letzten 20 Jahre auch die Behandlungsschwerpunkte geändert. Bei den Kindern und Jugendlichen liegen die Behandlungsschwerpunkte inzwischen in den Bereichen Konzentrationsstörungen (ADS/ADHS) und grafomotorischen Schwierigkeiten (Stiftführung und Schreiben). Es werden aber nach wie vor auch Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungs- und/oder Verhaltensauffälligkeiten aufgrund von Problemen in der Wahrnehmungsverarbeitung behandelt.

Im Erwachsenenbereich kommen zu den Patienten mit den neurologischen Erkrankungen zunehmend Patienten mit Demenzsymptomen unterschiedlicher Ursache und Ausprägung hinzu. Dank entsprechender Fortbildungen ist das Praxis-Team stets optimal für die aktuellen Behandlungsschwerpunkte gerüstet. Durch die entsprechende Zusatzausbildung einer Mitarbeiterin kann die Praxis nun z.B. auch die Handtherapie (nach Verletzung/Operationen, Arthrosen u.a.) anbieten. Ab 2015 sind zusätzliche Gruppen (Gedächtnistraining und Sturzprophylaxe) für Erwachsene geplant.

Bürgermeisterin Claudia Felden und Wirtschaftsförderer Frank Timmers gratulierten Frau Hatzner und ihrem Team auch im Namen der Stadtverwaltung mit einem Blumenstrauß zum runden Praxisjubiläum und wünschten für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=55874

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen