Stabwechsel im Leimener Ordnungsamt –
Frank Kucs folgt Walter Stamm

Ein großes Défilé von Gratulanten zum Geburtstag von Walter Stamm (r.)

(fwu – 18.2.20) Nach 40 Jahren bei der Stadt Leimen, darunter Jahrzehnte als Leiter des Ordnungsamtes, feierte Walter Stamm letzte Woche nicht nur seinen 65. Geburtstag in der Vereinsgaststätte des VfB Leimen, sondern gleichzeitig seinen Abschied aus dem aktiven Dienst als Stadtoberverwaltungsrat zum Ende des Monats Februar 2020.

Stamms Nachfolger Frank Kucs (l.)

Auf ihn folgt Frank Kucs, der sich bereits seit Ende letzten Jahres in seine neue Funktion einfindet und von seinem Vorgänger Stamm noch viele wichtige Tips einholen konnte. Kucs war zuvor 27 Jahre lang in der Gemeinde Edingen-Neckarhausen tätig, zuletzt langjährig als Hauptamtsleiter.

Begonnen hatte Stamm Anfang der 80ger Jahre nach dem Wehrdienst mit einer Ausbildung zum Verwaltungsangestellten im Rathaus, die ihn nach deren Abschluss bis hin zum Leiter des Ordnungsamtes führte.  Das Ordnungsamt, auch die Stadtpolizeibehörde genannt und ihre zugehörigen Ämter haben in Stamms Dienstzeit unter den letzen drei Bürger-/Oberbürgermeistern Herbert Ehrbar, Wolfgang Ernst und jetzt Hans Reinwald eine enorme Ausweitung erfahren, erläuterte Stamm vor vielen Geburtstagsgästen beim VfB.

Blumen für Frau Stamm von Hans Appel

Von Anfangs einem halben Dutzend Mitarbeitern in der Stadt Leimen auf derzeit über 40 in dem zur Großen Kreisstadt erhobenen Leimen, was auch zu entsprechend mehr Aufgabenfülle führte. Besonders die unter seiner Ägide durchgeführten ca. 50 Wahlen (Europa, Bundestag, Landtag, Kreis, Kommunal, Bürgermeister, inkl. Bürgerbefragungen etc.) waren immer wieder eine enorme Herausforderung für das gesamte eingebundene Verwaltung der Stadt.

Beim Défilé der Gratulanten würdigte Oberbürgermeister Hans Reinwald die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit seinem herausragenden Amtsleiter und verlas auch die Entlassungsurkunde, deren Empfang – Ordnung muss sein! – vom ausscheidenden Ordnungsamtsleiter natürlich quittiert werden musste.

Weitere Laudationes hielten Michael Reinig für die Gemeinderatsfraktionen, Bürgermeisterin Claudia Felden und Leimens Ehrenbürger und 1. Bürgermeister a. D. Bruno Sauerzapf, der Jahrzehnte mit Stamm zusammenarbeitete. Das Tandem Sauerzapf-Stamm erinnerte sich gerne an die gemeinsamen Anfangsjahre zurück und wusste der Gratulantenschar manch kleine Anekdote zu berichten. Hans Appel überreichte Frau Stamm einen Blumenstrauß und erinnerte daran, dass der Rückhalt in der Familie immer von besonderer Wichtigkeit sei, besonders in einem Amt, das besonders fordere und nicht nur angenehme Seiten mit sich bringe.

Gemeinderäte Dietrich Unverfehrt, Dr. Peter Sandner, Hans Appel, Michael Reinig

Alte Weggefährten Walter Stamm und Bruno Sauerzapf

Oberbürgermeister Reinwald freute sich, dass er auch künftig nicht gänzlich auf die Expertise von Walter Stamm verzichten muss. Dieser übernimmt seitens Leimen die Koordination für das mit Heidelberg geplante interkommunale Gewerbegebiet, also eine der ganz wesentlichen Zukunfsvisionen beider Städte. Außerdem wurde er auf der letzten Vorstandssitzung des VfB als künftiger Vereinsvorsitzender und Nachfolger von Kai-Uwe Kalischko nominiert – vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung.

Nach dem offiziellen Teil des Geburtstages und der Verabschiedung in den Ruhestand konnten sich alle Gäste an einem hervorragenden warmen Buffet aus dem Hause Alfred Stather laben – auch für Kaffee und Kuchen war gesorgt. 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=127545

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen